Diverses:Bauanleitung für einen Kernfusionsspaltungsreaktor

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Kernfusionsspaltungsreaktor ist eine Maschine mit der man unendlich Energie produzieren kann(siehe Kernfusionsspaltung). Um ein solches Meisterwerk der Ingenieurskunst herzustellen werden diverse Baugruppen zu einem hochkomplexen technischen Gerät zusammengesetzt. Es wird benötigt :

  • 1 Dampfkochtopf
  • 1 Holzkiste
  • 1 Teesieb
  • 1 Schuhschachtel
  • 2*10 m Gartenschlauch
  • 5 Rollen starkes Klebeband
  • 200 Kabelbinder
  • 1 kg Dunkle Energie
  • 1 Taschenrechner
  • 10 m USB-Kabel
  • 1 Pumpe
  • 3 m^2 Lochblech

Benötige Werkzeuge

Bauanleitung

  1. Den Dampfkochtopf, die Schuhschachtel und den Gartenschlauch verbinden, so dass ein Kreis vom Topf über die Schuhschachtel wieder in den Topf entsteht.
  2. Das Ganze wird mit Klebeband und Kabelbinder in der Holzkiste fixiert
  3. Der Dampfkochtopf wird mit Alufolie und dem Lochblech vor schädlicher Strahlung abgeschirmt.
  4. Der Gartenschlauch wird nochmals aufgeschnitten und das Teesieb wird dazwischen geklemmt und angeklebt.
  5. Als nächstes werden Luftlöcher zur Kühlung in die Holzkiste gebohrt.
  6. Der zweite Gartenschlauch wird als Wärmetauscher um den Topf und das andere Zeug gewickelt und gut mit Kabelbinder befestigt
  7. Die Pumpe wird an den Gartenschlauch angeschlossen und per USB-Kabel mit dem Taschenrechner verbunden um sie zu steuern.
  8. Die Pumpe kann nun an die Dusche angeschlossen werden.
  9. Die Schuhschachtel wird nun noch mit der dunklen Materie gefüllt.
  10. Als letztes kann der Reaktor noch schön bunt angemalt oder verziert werden.

Funktionsweise

Der Dampfkochtopf wird mit kleinen Atomen wie H gefüllt und unter Druck gesetzt. Die Atome beginnen zu fusionieren, bis sie zu Riesenatomen angewachsen sind. Diese werden in den Gartenschlauch geleitet, von der dunklen Energie beschleunigt und durch das Teesieb gedrückt und wieder gespalten. Bei beiden Prozessen wird sehr viel Energie freigesetzt. Die Strahlung wird durch die Alufolie und das Lochblech zu 100% abgeschirmt. Der Reaktor verfügt über eine passive Luftkühlung der neuesten Generation und einen Taschenrechner gesteuerten Wärmetauscher, der direkt an die Dusche etc. angeschlossen werden kann.

Alternative Möglichkeit der Kernspaltung

Eine alternative, aber bombensichere Möglichkeit der Einleitung einer Kernspaltung ist: Man gebe den Atomkern einem Leutnant der Bundeswehr und schärfe ihm ein: „Bitte nicht kaputtmachen!“