Brandfall

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Brandfall tritt dann ein, wenn sich ein Fahrstuhl selbst retten will und den Schacht herunterspringt. Der bekannteste Brandfall war im World Trade Center. Dort haben sich sogar die zwei Türme miteinander abgesprochen, welche Fahrstuhlteams als erstes brandfallen. Zudem ereignete sich noch ein wahnsinniger Zufall und zwei Boeing 747 rasten in die Türme.

Verhalten

Das Verhalten eines Fahrstuhls in einem Brandfall ist typisch. Zuerst wird es relativ warm in der Kabine (um die 40°C) und der Fahrstuhl fängt an zu schwitzen. Nun überlegt sich der Fahrstuhl, zu springen oder bei lebendigem Leibe zu schmelzen. Wählt es den Sprung sollten Passagiere den Spruch "Aufzug bei Brandfall nicht benutzen" ruhig zu Herzen nehmen und dafür die versengenden Holztreppen nehmen. Unten angekommen ist der Fahrstuhl zunächst total am Boden zerstört. Wenn er es überlebt hat, haben auch eventuell die Passagiere im Innern überlebt, die Chance beträgt 1 zu fast unendlich.

Bekannte Brandfälle

  • World Trade Center, 2001: über 30 Fahrstühle brandfallen in die Tiefe.
  • Das Hochhaus in dem Oma gewohnt hat, 2005: der Fahrstuhl blieb mit Oma stecken und verbrannte bei lebendigem Leibe. Ein Brandfall war nur bedingt möglich gewesen.
  • Empire State Building, 2007: ein Fahrstuhl hatte keine Lust mehr und löste einen Brandfall aus.