Gewerkschaft

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Wort ,,Gewerkschaft" setzt sich aus ,,Geh-"(Imperativ zu gehen),,,ergon"(griech. Arbeit,Werk)und ,,Schaft" zusammen, also ,,Geh (weg), Arbeit(er)schaft!".
Arbeiter(Proletarier)fanden sich in Gewerkschaften zusammen um sich vor den bösen Kapitalisten zu schützen


Gründung & wozu eigentlich Gewerkschaften[Bearbeiten]

Gewerkschaften wurden im Zuge der Industrialisierung von Arbeitern gegründet mit dem Ziel noch reicher als ihre Arbeitgeber ( die bösen Kapitalisten) zu werden und zwar aus Solidarität zu ihren Mitarbeitern. Die Gewerkschafter stürmten an wichtigen Feiertagen, wie z.B . den Bus und Betttag, Ostermontag und dem Gedenktag der Befreiung Isengarts durch die Ents , die Werkshallen mit Pfeil und Bogen,Sturmmasken,Strumpfhosen und Dosenbier. Dabei schrien sie :,, Geh! Arbeiterschaft! Geh Arbeiterschaft!" und sorgten dabei für Angst und Schrecken bei den Kapitalisten. Ziel dieser Aktionen war es die Ausbeuter zu schädigen,indem man die Arbeiter vom Arbeiten abhielt und sie so nichts mehr produzieren konnten,dabei wurden die Gewerkschafter immer reicher,da sie feste Einnahmen durch die Arbeiter hatten.


Die Gewerkschaften Heute[Bearbeiten]

Nachdem diese Form der Vertretung der Arbeiterklasse vom Kaiser Franz Beckenbauer verboten wurden, entschieden sich die Gewerkschafter nur noch verbale Mittel im Kampf für ihren Reichtum einzusetzen und sich in Schläferzellen wie Ver.di,IGmetall und der Biertrinkerunion zusammenzuschließen. Seitdem muss jeder Arbeiter ,je nachdem welcher Gewerkschaft er angehört, zwischen 400% und 500% seine Gehaltes an die Gewerkschaft zahlen, diese ruft dafür in regelmäßigen Abständen Streiks aus, so dass die Arbeitnehmer legal blau machen dürfen. Während dieses Streikes verhandeln die Gewerkschafter dann mit den Arbeitgebern des Betriebes der bestreikt wird. Dabei ist die Aufgabe der Gewerkschafter prinzipiell alles abzulehnen,was die Arbeitgeber sagen und vorschlagen und/oder Forderungen zu stellen die den Betrieb binnen möglichst kurzer Zeit pleite gehen lassen. Das geht dann solang bis sich irgendeine höhere Instutition wie der CVJM, Club der Anonymen Alkoholiker oder der Trachtenverein Ost-Westphalen einschaltet,allen die Lollis wegnehmen und dann alle Heulen (einschließlich der Arbeitnehmer,die nun wieder malochen müssen). Mittlerweile sind die Gewerkschaften so reich,dass man munkelt,dass Top-Manager von Mercedes,Haribo und El-Qaida gekündigt und bei Ver.di als Putzfrauen/-männer angefangen haben,mit Aussicht auf ein höheres Gehalt und Freibier.

Ziele[Bearbeiten]

Über die eigentlichen Ziele ( außer möglichst viel Geld zu ,,verdienen") weiß man noch nichts genaues. Man vermutet allerdings,dass sie versuchen eine Privatarmee aufzubauen,die in der Lage ist, das Taka-Tuka-Land zu besetzen, das sich noch in der Gewalt von Pippi Langstrumpf und den Schlümpfen befindet, um die Ankunft ihres Sternenbruders und Weltenlehrers Ashtar Sheran vorzubereiten.