Cheat

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Cheaten)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Cheat ist ein virtuelles Viagra, das meist von Computerspielern im Alter von 8-18, oder von Menschen, die noch nichts im Leben erreicht haben, benutzt wird (auch als cheaten bezeichnet). Benutzer dieses Viagras nennt man Cheater.

Multiplayer[Bearbeiten]

Damit man allen anderen Spielern zeigen kann, dass man der beste Spieler auf der ganzen Welt ist, sollte man dieses Viagra unbedingt in allen Multiplayer-Spielen benutzen. Die Bewunderung der anderen Spieler wird schon nach kurzer Zeit einsetzen.
Sollte dies nicht der Fall sein, oder zu lange dauern, kann man Phrasen wie "Ihr Noobs" oder "Muahahahaha" alle paar Sekunden in den Chat schreiben, das wird die Aufmerksamkeit rasant erhöhen.

Auf Deutsch:

Cheater haben kleine ...

Singleplayer[Bearbeiten]

Auch im Singleplayer-Modus ist dieses Viagra zwingend zu benutzen.
Man sollte sich auf keinen Fall ein Spiel für teures Geld kaufen, um dieses dann ohne Cheats zu spielen. Das wäre der reinste Wahnsinn, wenn man für ein Spiel länger als 5 Stunden benötigt, oder mehr als zweimal stirbt.
Ercheatete Highscores sind unbedingt im Internet zu posten, um die anderen Spieler ähnlich neidisch zu machen, als wenn man in einem Multiplayer Spiel cheaten würde, sollte man gerade kein passendes Multiplayerspiel im Repertoire haben.

Nebenwirkungen[Bearbeiten]

Kampagnen-Plakat der BZgA

Cheaten hat den Ruf, das männliche Glied größer werden und das Selbstbewusstsein steigen zu lassen. Leider wird in den Medien zu häufig ignoriert, dass entsprechende Artikel auch von Personen aus dem nicht-virtuellen Kulturraum gelesen werden. Das gesteigerte Selbstbewusstsein ist somit lokal auf den Platz vorm Computer (bekannt als Drehstuhl) begrenzt und das wachsende Glied eine Fehlinterpretation der Benutzer. Diese sind auf Grund ihres durchschnittlichen Alters nämlich meist noch im Wachstum.

Tatsächlich haben Wissenschaftler an der Hans-Maulwurf-Universität für Sinnlose Studien jedoch herausgefunden, dass das Wachstum objektiv betrachtet durch den Cheat gehemmt wird und in seltenen Fällen ein Dauerkonsum sogar zur Degeneration des Penises führen. Deshalb hat die BZgA im Jahre 2001 die Kampagne "Gib Cheatern keine Chance" ins leben gerufen, die vor den gesundheitlichen Folgen des cheatens warnen und intensive Aufklärung leisten soll.

Herkunft[Bearbeiten]

Der Begriff "Cheat" stammt aus dem Englischen und bedeutet "betrügen". Das Verb "to cheat" wird im Englischen zum Beispiel auch als Bezeichnung für das Spicken in der Schule verwendet, wie auch als Formulierung für das "hintergehen" in einer Partnerschaft.

Beweise für Prominenz unter Cheatern[Bearbeiten]

Zu den wohl bekanntesten prominenten Cheatern in der Weltgeschichte gehörte Jesus, der den Leuten seine Cheats als Wunder verkaufte und somit viel Zuspruch fand.
Im folgenden eine wahrscheinlich nur lückenhafte Aufzählung der von Jesus verwendeten Cheats:
1. Ist nach seinem Tod wieder auferstanden --> GOD-MODE
auch 99-Lives-Cheat

2. Konnte über Wasser laufen --> FLY-MODE
auch Jesus-Cheat

3. Speisung der 5000 --> RESSOURCEN-CHEAT
auch Immer-2-Mal-mehr-wie-du!-Cheat

4. Gab einem Blinden sein Augenlicht zurück --> HEALTH-CHEAT
auch Erleuchtungs-Cheat

5. Konnte aus einer verschlossenen Grabkammer fliehen --> GHOST-MODE
auch WTW steht entweder für: Walk trough walls (Walking durch Wände) oder für Wat ein total geiler Cheat, au Weia!