Südstaaten

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 19:12, 27. Feb. 2016 von Burschenmann I. (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Südstaaten sind ein ehemaliger Staatenbund der Konföderierten Staaten Deutscher Nation vom 13.2.2007-19.5.2008.

Flagge der Südstaaten Deutscher Nation
Zeichen der Armee
Günther Oettinger der Anführer des Südens
Christian Wulff:"Wir brauchen gleiche Schulbildung für alle!"

Mitglieder


Geschichte

Grund für den Austritt der Süstaaten aus dem Bund deutscher Länder war die Einführung von Aldi Nord in Süddeutschland. Die Staaten Baden-Württemberg, Bayern-Österreich und Schwaben traten deshalb aus der Union aus, da die Schweiz so klein ist wurde sie gleich mit in den neuen Staatenbund aufgenommen. Hauptstadt wurde München und Staatsoberhaupt der Großbrauereibesitzer Günther Oettinger. Der Süden konnte zwar den Sezessionskrieg mit der Schlacht von Westport (heute Ludwigshafen) für sich entscheiden.Jedoch lösste sich der Staatenbund, im Zuge der Fußball-Europameisterschaft 2008 auf. Als Kompromiss wurde vereinbart in Zukunft Aldi Süd auch im Norden einzuführen. Eine Wiedervereinigung zwischen Aldi Süd und Aldi Nord ist allerdings nicht vorgesehen. Die Schweiz wurde in die Unabhängigkeit entlassen Österreich gehört weiterhin zu Bayern, das zusammen mit Baden-Württemberg und Schwaben wieder zum Bund Deutscher Länder gehört.

Der Sezessionskrieg

Gründe für die Sezession

  • Einführung von Aldi Nord in Süddeutschland
  • Die Forderung der Angleichung des Schulsytems vom Uniosführer Christian Wulff
  • Mindestlohnforderungen für die polnischen Baumwollpflücker seitens des Norden
  • hinzu kamen gesellschaftliche und wirtschaftliche Differenzen sowie die Aroganz des Südens

Gründe für die Reunion

  • Die Euro 2008 und die damit verbundene Spannung zwischen den Konföderationsmitgliedern
  • Das Angebot des Nordens Aldi Süd auch im Norden zuzulassen