Zahn-Pasta

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt die Nudelsorte. Für das Zahnpflegeprodukt siehe hier.

Zahn-Pasta ist eine Pasta-Sorte, die womöglich in Italien entstanden ist. Sie gehört zu den meistverzehrten Nudelsorten der Welt.

Entstehung und Anfänge

Zahn-Pasta wurde wahrscheinlich Anfang des 16. Jahrhunderts in der italienischen Kleinstadt Karies zum ersten Mal hergestellt.

Die früher noch gelbe Zahn-Pasta (wie die meisten Nudeln) genoss mit der Zeit immer mehr Beliebtheit. Aufgrund ihres frischen minzigen Aromas verbreitete sie sich schnell auf der ganzen Welt. Seit Ende des 19. Jahrhunderts wird selbst kleinen Kindern schon beigebracht, nach der Mahlzeit Zahn-Pasta zu verspeisen.

Heutige Pasta

Zahn-Pasta, hier mit beigemengter Heidelbeer-Soße und dem Essbesteck Zahn-Bürste.

Aufgrund des großen Zeitaufwandes bei der Herstellung von Zahn-Pasta wird diese inzwischen in großen Mengen maschinell hergestellt und ist in jedem Drogerie- und Supermarkt zu kaufen. Diese bereits verzehrfertige Zahn-Pasta wird ausschließlich in Tuben angeboten, um sie besser zu portionieren.
Zahn-Pasta wird meist mithilfe der eigens für diesen Zweck entwickelten Zahnbürste verzehrt.

Heutzutage ist Zahn-Pasta fast immer weiß. Es gibt jedoch Firmen, die ihr Produkt gleich mit 1-2 verschiedenen Soßen vermischen und anbieten.

Gefahren

Der tägliche Konsum von Zahn-Pasta kann stark abhängig machen. Dies ist bereits bewiesen, Pasta-Forscher Dr. Best zweifelt diese Anschuldigung jedoch an.
Zahn-Pasta-Junkies erkennt man an deren unnatürlich strahlend weißen Zähnen und ihrem frischen Atem.

Des Weiteren verhindert Zahn-Pasta oft die Bildung von gesundheitsschädlichen Bakterien im Mund- und Rachenbereich und beugt so Entzündungen und Löcher in den Zähnen vor, was weniger Besuche beim Zahnarzt zur Folge hat. Da sie von der Behandlung dieser Beschwerden leben, zerstört die Zahn-Pasta den natürlichen Lebensraum der heimischen Zahnärzte. Diverse Zahnarzt-Schutz-Organisationen haben sich bereits eingeschaltet und versuchen, den Menschen dieses Problem vor Augen zu führen.

Es wurde bereits eine Alternative zur abhängig machenden Zahn-Pasta entwickelt, die Zahn-Seide. Jedoch ist die Zahn-Pasta bereits so populär, dass diese kaum eine Chance hat.