Solonische Gesetze

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eines Tages dachte sich der griechische Archont Solon, es wär ne lustige Idee, neue Gesetze einzuführen. Diese wurden nachher von Napoleon in dessen Code Civil und von der DDR übernommen.

Übersicht

Paragraph 1 (Grundsätzliches)

  • Vers 1: Neue Kaiser werden durch Aufzeigen gewählt. Die Stimmen muss der alte Kaiser auszählen.
  • Vers 2: Durch den Satz: "Ich hab kein Bock auf Wahlen!" kann der Kaiser die Staatsform in eine Diktatur umwandeln. Bedingung dazu ist, dass die Mutter des Kaisers Suppe kocht.
  • Vers 3,41: Bei schlechtem Wetter müssen alle Einwohner nach der Kinderstunde ins Bett. Bei gutem Wetter etwas früher.
  • Vers-1: Wer anderen eine Grube gräbt, der hat ein Grubengrabgerät.

Paragraph 7,14 (Soziales)

  • Vers 8: Freibier für alle!
  • Vers 9: Eine Familie mit 12 Kindern namens Jupp, von denen mindestens 7 weiblich sein müssen, bekommt ein Gratistrampolin auf Kosten des Staates, sofern der Urgroßvater der Mutter Blutgruppe 0 hatte.

Paragraph 4,3 (Finanzen)

  • Vers 2: Das Finanzministerium wird umbenannt in Eichelkäseministerium.
  • Vers 23: Wenn der Eichelkäseminister in Urlaub fährt, wird der Staat an ein Nachbarland vermietet und für Extremsportarten bereitgestellt.

Paragraph 2 (Recht)

  • Vers 1: Wer Jupp heißt, kommt ins Gefängnis, auch "GuLaG" (griechisch: Gummibärchen-Lager-Gaststätte) genannt. Im unwahrscheinlichen Falle, dass es einem Jupp gelingen sollte, aus dem GuLaG zu entfliehen, so ist er ein freier Mann, sollte er Künstler der "Modern-Pop-Art" werden.
  • Vers 2: Jeder Einwohner muss mindestens zweimal pro Satz das Wort Arsch benutzen. Andernfalls kommt er in in den GuLaG.
  • Recht schützt vor Strafe nicht.

Paragraph 3 (Frauen)

  • Vers 14: Frauen haben am Herd zu stehen und Suppe zu kochen.
  • Vers 12: In Pausen (d.h. wenn der Suppentopf kaputt ist) müssen sie Kinder kriegen, die möglichst alle Jupp heißen.
  • Vers 69: Männer müssen ihre eigenen Frauen und die ihrer Nachbarn zu jeder Tageszeit mit "Du alte Groschenhure" anreden, außer an Feiertagen. Dann heißt es "Frau du alte Groschenhure".
  • Vers 69_v2: Frauen müssen Männer mit "Meister", "Eure Majestät" oder "Sir..,Sir" anreden, ansonsten wird ihr Herd in den Keller umgestellt und dieser wiederum unter Wasser gesetzt.