Schneematsch

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schneematsch hält Sommerschlaf weshalb man ihn nur im Winter antrifft. Meist befindet er sich provokant mittig auf Straßen oder Gehwegen; oft schafft er es auch bis ins Haus. Gelber Schnee gilt offiziell nicht als Schneematsche. Forscher sind sich noch nicht einig woher die gelbe Farbe kommt viele Tippen auf Katzo Pinkelolitis. Schneematsche findet man besonders auf Wanderwegen in den Bayrischen Bergen (Schneematsch ist vermutlich Bayrischen Ursprungs)

Verwandte des Schneematsches

Schlamm ist ein ebenfalls sehr gefährlicher Verwandter des Schneematsches und sollte mit äußerster Vorsicht behandelt werden. Bei Zuführung von Wasser kann es passieren das er sich (wenn es kalt genug ist) in Schneematsche verwandelt. Ein weiter Verwandter des Schneematsches ist der Hagel. Er kommt in konzentrierter Form vom Himmel und ist meist tödlich. Bei Anzeichen von Hagel wird geraten alle Wertgegenstände auf eBay zu verkaufen und sich einen Bunker zu mieten.

Geschichtlicher Hintergrund

Zum ersten mal dokumentiert wurde Schneematsch im alten Rom. Als bekannt wurde wie gefährlich Schneematsche ist haben sich alle Bürger des Römischen Reichs auf eine Insel namens Atlantis geflüchtet die wegen dem Übergewicht der Römer im Meer versank. Auch in der Zeit der Französischen Revulotion hat Schneematsch eine bedeutende Rolle gespielt. Man hatte über Nacht heimlich Schneematsch in die Bastille gekarrt. Die Bewohner der Burg wurden nie wieder gesehen. Es wird auch gemunkelt das der Schneematsch mit einem Meteoriten ausserirdeischen Ursprungs auf die Erde kam.

Schneematsch im Sommer

Im Sommer wandert der Schneematsch in die Meere und macht dort Sommerschlaf. Es kommt vereinzelt vor das er beschließt per Wolke wiederzukommen und die Menschheit heimzusuchen allerdings ist das eher die Außname.

Wie erkenne ich Schneematsch?

Schneematsch erkennt man daran das er anders als Schnee grau ist und einem meist auf stark befahrenen Wegen auflauert. Um Schneematsche völlig korrekt zu erkennen brauch man allerdings ein Studium in der Schneematscherkennung. Damit kann man seine Karriere als Schneematscherkenner antreten. Viele Schneematscherkenner wechseln aber nach 1 bis 2 Berufsjahren zu weniger gefährlichen Jobs wie Taliban oder Minensucher.

Warnhinweise

Schneematsch ist böse. Selbst wenn er nett aussieht und man denkt er ist gar nicht mal so übel. Wenn man auf ihn eingeht zieht er einen in seinen Bann und ehe man sich versieht, hat man ihn betreten und ist ausgerutscht. Wenn das passiert ist man so gut wie erledigt. Er wird sich überall festhalten und jeder Boden den man ab jetzt betritttt, wird infiziert sein.

Was tun wenn man ihn findet?

Schneematsch ist hochgefährlich! Sollte welcher gefunden werden auf gar keinen Fall drauftreten denn dann setzt er seine Rutschkräfte ein was zu gebrochenen Gliedmaßen führen kann. Es gibt allerdings eine neuartige Waffe gegen Schneematsch: Die Heiz-ung. Die Heiz-ung wird neben dem Schneematsch positioniert. Jetzt wird er versuchen sich in Abflussrohre oder ähnliches zu flüchten.

Wenn dabei nicht schon tot bist bleibt nur noch wenig Zeit zu reagieren. Als erstes sollte men seine Kleidung bis auf die Atomebene vernichten. Als nächstes so lange in Säure baden bis die obersten Hautschichten weggeätzt sind. Jetzt besteht eine 40% Überlebenschance. Es ist zu empfehlen Gliedmaßen die mit dem Schneematsch in Berührung gekommen sind abzuschneiden und zu verbrennen.

Die Matschokalypse oder Matchageddon

Laut den Schnayas soll am 02.06.2029 die Welt von einer riesigen Schneematschmasse überollt werden. Die einzige Hoffnung ist die gesamte Welt mit riesigen Heizungen zu überschütten. Nur so kann die Katatstrophe laut Doktor Schatschstein abgewendet werden.