New Orleans

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

New Orleans das dereinst No Orleans hieß und in Louisiana lag, ist ein beliebter Ausflugsort für Hochseeangler.

Geschichte

New Orleans wurde vor langer langer Zeit von den Spaniern gegründet. Dann kamen die Franzosen, unter Napoleon, welche die Spanier ohne Gnade rauswarfen, und komplett Louisiana an sich nahmen (welches sich zu der Zeit bis nach Kanada erstreckte) als Tausch um die Spanische Scheiße nicht völlig zu zerstören . Das ganze wohlgemerkt unter der Führung eines Korsen. Er bemerkte aber schnell, wie nutzlos das ganze Land ist weswegen Napoleon das ganze verdammte Ding an die Vereinigten Staaten, welche das Land in kleinere Stücke zerbrachen. New Orleans lag im Louisiana-gebiet. Heute kennt man es auch unter dem Namen New Venice.

Leben in No Orleans

Es gibt kein Leben in der versunkenen Stadt des Todes. Es existiert nur noch als Ruine und Legende, so wie etwa Pompeji und Atlantis

Zerfallsprozess

Im Wasser befinden sich Schimmelsporen, welche die Gebäude aufnagen, bis sie in Staub zerfallen. Schon jetzt ist etwa ein Drittel der Häusersubstanz und Straßen zerstört. Klärschlamm und menschliche Stoffwechselprodukte erbringen ihr übriges.

Prognosen

Im Jahr 2010 werden die Gebäude eingesunken sein, vermischt mit Klärschlamm und Meerespartikeln. Dann kann dort wieder Ackerbau betrieben werden.

Siehe auch