Lachflash

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Lachflash-Opfer

Ein Lachflash (lat. flashtere = wowowiwa) ist ein unaufhaltsamer Drang zu Lachen, meist hervorgerufen durch Konsum von berauschenden Mitteln. Des Weiteren kann er entstehen, wenn man mal ausnahmsweise einen Witz erzählt bekommt der auch mal witzig ist. Hinzu kommen spontane Lachflashes die einfach so aus dem Nichts kommen. Es passiert jeweils das gleiche im Körper, nur in unterschiedlicher Stärke: es entsteht das Glückshormon flashin, das sich in den Synapsen anreichert, daher auch der Name Flash. Das Hormon Flashin ist auch schon in natürlicher Weise im Körper vorhanden, und ist verantwortlich für die Bildung von Lachmuskeln.

Arten des Lachflashes

Es gibt mehrere Arten des Lachflashes: Eine der bekanntesten Arten des Lachflashs ist der Flashbackflash er dauert meist nur eine Minute, wenn man sich dann aber wieder beruhigt hat kommt er nach ca. 2 Sekunden wieder und alle fangen erneut an zu lachen. Den so genannten langsam kommenden Motorlachflash, der, wie der Name schon sagt, sich wie ein Motor anhört und langsam und leise beginnt und immer lauter wird. Dann gibt es noch den Dauerlachflash, der nach Erfahrungsberichten Stunden und sogar Wochen andauern kann. Es gibt auch Fälle, da haben die Personen Monate lang zu durchgelacht und hatten dann Bauchmuskeln wie Chuck Norris. Eine sehr seltene Art des Lachflashes ist das Lachen in Form von Grunzen. Es gibt nur sehr wenige Menschen die diese Art beherrschen und wollen diese Eigenschaft meistens für sich behalten.

Nebenwirkungen

Scheiße ist, dass der Lachflash einem ins Gesicht geschrieben steht, denn die sogenannten Grübchen ziehen sich unglaublich weit nach oben hin, sodass es aussieht als sei man ein Reh auf Speed. Außerdem vermehrt sich der Lachflash ungemein schnell in geschlossenen Räumen. Man sollte also aufpassen, wenn man sich in einem Raum mit einem Reh auf Speed aufhält, es könnte schlimme Folgen nach sich ziehen. Es kann durchaus vorkommen, dass es einem schwer fällt wieder zu Lachen, weil sich das Zwechrfell noch nicht beruhigt hat. Abhilfe schafft da die "Gammlus Gamgadus", besser bekannt als Unkraut. Macht man sich daraus einen Tee, oder inhaliert es, so regeneriert sich das Zwerchfell wieder und man kann fröhlich weiter lachen.

Berechnung der Stärke des Lachflashes

Die Stärke des Lachflashes kann man mit der Höhe der Grübchen bestimmen. Dabei gilt die Faustformel (Gesichtsdurchmesser [d]+ Nasenlänge [n])² / Alter. Dann weiß man die theoretischen Anstieg der Grübchen [g]. Da es meistens zu Messungenauigkeiten kommt, kann man mit den ausgerechneten Werten nicht weiterrechnen. Beim Lachflash kann man auch nicht Sterben vor lachen sondern nur umfallen.

Herkunft

Die Herkunft des Lachflashes ist sehr umstritten. Viele sagen, es käme aus dem fernen Osten, doch das ist nicht bewiesen. Fest steht allerdings, dass es L. Flash erfunden hat, geboren in Takatuka-Land und leider schon mit 108 Jahren verstorben.