Hypothese

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monty Python Gott.jpg

Halt ein, oh Besucher dieser Seite!

Der nachfolgende Artikel könnte deine religiösen Gefühle verletzen oder du könntest gar vom Glauben abfallen. Wenn du in dieser Hinsicht keinen Spaß verstehst, lies bitte hier weiter.

Falls dein fester Glaube unerschütterlich ist, du gar keinen hast oder sowieso schon den Scheiterhaufen vorgeheizt hast, wünschen wir dir viel Vergnügen beim Lesen dieses Artikels.

Gezeichnet, die Hohepriester und Propheten der Stupidedia

Heilige Handgranate.jpg
Ein Schwein im Meer: hypothetisch möglich, aber...

Die Hypothese ist ein Synonym, Pseudonym und Anonym für Keine-Ahnung-Haben, ähnlich der Theorie. Allerdings ist eine Hypothese (burgisch "hypo": überhaupt; tückisch "These": Keine Ahnung) nur eine kleine Theorie, was sie zu Überhaupt-Keine-Ahnung-Haben macht.

Geschichte

Ursprünglich wurde die Hypothese von Hans Hatsenemmer-Allé entwickelt. Dazu verwendete er einige komplizierte Werkzeuge wie den hausgebräuchlichen Mixer und eine Tüte voll mit Dreck. Den Mixer schmiss er in die Tüte mit dem Dreck, doch wunderte er sich, wieso nichts geschah, außer dass der Mixer nun mit Erdpartikeln beschmiert war (beschmiert, weil er unsinnigerweise auch noch vorher Wasser über den Dreck geschüttet hatte). Da er mit dem Ergebnis nichts anfangen konnte, schmiss er es in eine Ecke, schaltete das Licht aus und weinte (er war einer der ersten Emos).

Nach wochenlangem Weinen, Ritzen und Schlitzen schaltete Hatsenemmer-Allé das Licht wieder ein und versuchte sich erneut an seiner Hypothese. Sein zweiter Versuch bestand aus dem Zusammenfegen sämtlichen Weltraummülls, den man damals zur Verfügung hatte, und dessen Versetzung mit Brombeersaft. Dies brachte ihm aber einen feuchten Furz und er schrie vor lauter Frust: "Boah, ich hab doch keine Ahnung!". Als er dies sagte, kam ihm ein Geistesblitz: da er unbedingt eine Erfindung machen wollte, ihm aber jegliches Talent und geistige Voraussetzungen (Intelligenz) fehlten, erfand er weiteren Müll, der jedoch mittlerweile in der gesamten wissenschaftlichen Sprache nicht mehr wegzudenken ist. Er schmiss die Wörter Keine Ahnung gegen die Wand, sodass sie zermürbten, schnappte sich das burgische Hypo und das tückische These, legte diese in eine Schüssel voll Rotz und begann, mit der Lötlampe die beiden Wörter zu verbinden.

Das Ergebnis war das Wort Hypothese. Auch wenn die meisten Leute das Wort benutzen, wissen sie nicht, was es heißt, und das machte den Erfolg von Hans Hatsenemmer-Allés Erfindung aus.

Verwendung

Zoologie

Die Hypothese findet häufige Verwendung in der Tierkontrolltechnik, indem man damit kleine Tiere bewirft, um zu vermeiden, dass diese sich voller Hoffnung an einen Wirt hängen (z.B. Hunde und Katzen). Sollte dies doch eintreten, kann ebenfalls die Hypothese zur Behandlung der Zeckenspender angewandt werden. So klebe man einfach eine Hypothese auf die betroffene Stelle und nach wenigen Tagen sollte der Plagegeist verschwunden sein.

Wirtschaft

In der Wirtschaft findet die Hypothese als Taschenrechner Verwendung, indem man ein bisschen auf ihren Tasten herumkloppt, auf Enter drückt und dadurch herausfindet, ob es sich lohnt, etwas zu kaufen oder nicht.

Wissenschaft und Politik

Manchmal helfen Bücher, Hypothesen auszudrücken.

Ferner wird die Hypothese in der Wissenschaft und der Politik verwendet, wo sie sich der größten Beliebtheit erfreut. Hier schwätzen irgendwelche Wissenschaftler und Politiker Müll zusammen, den kein Mensch (nicht einmal sie selber) versteht, um zum einen damit anzugeben, zum anderen aber auch, um Verwirrung zu stiften oder um hinterhältige Pläne durchzumogeln. Zumeist aber nur, um auf Fachchinesisch zu sagen: "Keine Ahnung!".

Religion

Ebenfalls auf Hypothesen aufgebaut ist die Religion. Das kann das Christentum, das Judentum, den Islam und den Hinduismus betreffen, doch keine dieser Religionen hat für ihre Behauptungen stichhaltige Beweise. Die einzigen, auf Tatsachen beruhenden Weltanschauungen sind die vom fliegenden Spaghettimonster und die Scientology.

Umschlagplatz Wikipedia

Der Hauptumschlagplatz für wirres Zeug (Hypothesen) sind die Seiten der Wikipedia. Dort treffen sich zweimal im Jahr alle Wikipedianer, um ihre Hypothesen zu verfassen.

Berühmte Hypothesen

Siehe auch