Fusion

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Fusion bezeichnet man das brutale Zusammenquetschen von zwei Monstern in der allseits geliebten Kinderserie Yu-Gi-Oh, oder zwei oder mehrere durch Kollision miteinander verschmolzene Teilchen (mit weniger als zwei Teilchen, scheint es nicht zu funktionieren)

Funktionsweise

Fusion ist nicht so schwierig, wie uns die Wissenschaftler immer weismachen wollen.

Man nehme zwei Körper und presse sie solange gegeneinander, bis sie entweder fusionieren oder zerplatzen.
Physiker und Chemiker machen sich die Sache meist selbst so schwer, da sie winzige Mini-Teilchen, Atome genannt, verschmelzen wollen - da fangen die Probleme ja schon mit dem Anfassen an. In Brüssel wurde vor einigen Jahren diverse U-Bahn-Schienen, vermutlich um 1812 erbaut, zum modernsten Teilchenbeschleuniger der Welt (war ja nicht schwer, bis dato gab es nicht so viele) umgebaut. In dem werden die Teilchen so beschleunigt, dass sie mit der Wucht von ziemlich genau 27 1/2 gegen die Wand klatschenden Melonen aufeinanderprallen. Der Sinn dahinter, Kernspaltungen gibt es ja auch zur Genüge in Atomkraftwerken, wurde bis heute nicht wirklich bekannt gegeben.

Zweck

Die Sonne fusioniert mehr oder weniger 12 Stunden am Tag (dann kommt die Arbeitsscheue Dunkle Seite zum Einsatz), deshalb können wir sie zur Energie-Gewinnung Missbrau Zweckentfremden. Durch Fusion entstandenes Licht wird also durch Kollektoren in Solarenergie umgewandelt.
Neue Energie an sich entsteht bei der Fusion nicht, da Energie immer nur umgewandelt werden kann, deshalb wird, vereinfacht gesagt, Energie "verbraucht" (umgewandelt) um Nicht-Energie zu erschaffen. Zu Zeiten der Energie-Knappheit sehr sinnvoll.