Fisherman's Friend

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fisherman's Friend ist eine gern gelutschte Untergattung der Kokosnuss. Die haarige Oberfläche befeuchtet die Nasenschleimhaut und alle anderen Schleimhäute heftigst. Die ebenfalls entstehenden Rauchschwaden die währenddessen das Gehirn leicht anätzen, bewirken einen tranceähnlichen Zustand.
Die Aktuelle Werbung

Herstellung

Fisherman's Friend besteht zu 90% aus festgepressten Nasenhaarfilzläusen aus organisch-biologischem Anbau, 9% sind Disketten, 1 % Nichts. Diese Mischung führt zu einer chemischen Reaktion, welche später im Mund zu einem beissenden Geschmack führt.

Verwendung

Fisherman's Friend wird vor Allem vom U.S-Amerikanischen Militär als Aufputschdroge genutzt. Leider weiß das U.S-Militär nichts von den "Smarties" die von der Al-Quaida in gleicher Weise benutzt werden.

Suchtpotenzial

Die weisslichen Tabletten haben eine sehr suchtfördende Wirkung, welche Tiere tötet. Ein durchschnittlicher Mensch wird bereits nach einer Tablette süchtig. Politiker kämpfen um ein Verbot.

Nebenwirkungen

Häufig reizt der Wirkstoff Desoxyribonukleinsäure die Haarwurzeln bis zur übermäßiger Produktion. Seltener wird eine spontane Selbstentzündung beobachtet. Diese ist nur zu verhindern, indem man innerhalb von 2 Minuten aus dem 50. Stock eines Hochhauses springt, und zuvor mit 20 Passanten die Sexpraktik "69" ausübt.