Entweder $FREIZEITBESCHÄFTIGUNG oder Ich

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Traurigtransp.png
Traurigtransp.png
Achtung:

Vermutlich sind fortgeschrittene Programmierkenntnisse vonnöten, um diesen Artikel zu verstehen. Vielleicht aber auch nicht. Wer weiß?

Entweder $FREIZEITBESCHÄFTIGUNG oder Ich ist eine bekannte feministisch-rhetorische Figur, mit der bezweckt wird, die zwischengeschlechtliche Partnerschaft zu beenden und gleichzeitig der Variable $MANN die Schuld in die Schuhe zu schieben.

Anwendung

In die dynamische Variable $FREIZEITBESCHÄFTIGUNG kann man etwas Beliebiges aus dem Umfeld von $MANN zuweisen, etwa $FREIZEITBESCHÄFTIGUNG = Kneipenwettsaufen bis zum Umfallen. Oder $FREIZEITBESCHÄFTIGUNG = dein 15 Jahre alter Polo. Zur Not funktioniert auch eine etwas exotischere Anwendung wie etwa $FREIZEITBESCHÄFTIGUNG = den deutsche Grammatik.
In etwa:

Code:

<?php
$MANN = "Karl-Heinz";
$ANWENDERIN = "Sabine";
$FREIZEITBESCHÄFTIGUNG = "Kneipenwettsaufen bis zum Umfallen";

echo $ANWENDERIN.": Entweder ".$FREIZEITBESCHÄFTIGUNG." oder Ich, ".$MANN."!"; ?>

Ausgabe

Sabine: Entweder Kneipenwettsaufen bis zum Umfallen oder Ich, Karl-Heinz!


Um eine bestmögliche Wirkung zu erzielen, wählt $ANWENDERIN in der Regel genau die Freizeitbeschäftigung von $MANN aus, die dieser am wenigsten aufgeben will. Man kann $FREIZEITBESCHÄFTIGUNG auch als dynamisches Datenfeld verwenden:

Code

<?php

$FREIZEITBESCHÄFTIGUNG = array ("Unreal Tournament","Counter-Strike","Battlefield 2","FarCry").

echo $ANWENDERIN.": Entweder $FREIZEITBESCHÄFTINGUNG[0] oder ich!"; ?>

Ausgabe

Sabine: Entweder Unreal Tournament oder ich!

Wirkung

$MANN wählt natürlich $FREIZEITBESCHÄFTIGUNG, wenn er vor diese Wahl gestellt wird. Allein der Fakt, dass $ANWENDERIN ihn vor diese Wahl gestellt hat, macht sie schon minderwertiger als $FREIZEITBESCHÄFTIGUNG. Dummerweise wird $ANWENDERIN daraufhin behaupten, dass $MANN mit ihr Schluss gemacht hätte, wobei es doch in Wirklichkeit $ANWENDERIN war, die $BEZIEHUNG beenden wollte und daraufhin $MANN vor diese Wahl gestellt hat.

Wir kommen zum Schluss:

$MANN = "Opfer";