1 x 1 Bronzeauszeichnung von Timbouktu

Diverses:Ein alter finnischer Trick zum Feuerentfachen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Solche und ähnlich gute Ergebnisse können nur erzielt werden, wenn alle Schritte genau befolgt werden.

Hier wird ein alter Trick finnischer Holzfäller beschrieben, wie man bei so gut wie jedem Wetter mit einfachsten Hilfsmitteln ein Feuer entfachen kann. Ganz ohne Feuerzeug! Er wird in Finnland unter Holzfällern seit Jahrzehnten von Generation zu Generation weitergegeben.

Er funktioniert wie folgt:


Schritt 1 Man schichtet das Brennmaterial auf einem Haufen mit der Menge des Materials angepasster Größe auf. Unten das trockenste Material, oben das feuchteste. Es ist nicht wichtig, ob das Brennmaterial trocken oder feucht ist. Der Haufen sollte aber nicht höher sein, als er breit ist.

Schritt 2 An der Seite des Haufens lässt man eine kleine Aussparung und polstert diese mit ein wenig aufgerolltem Espenlaub oder geviertelten Ästen einer Nordmannstanne aus.

Schritt 3 In diese Aussparung füllt man zu einem möglichst genauen Kuboktaeder geformten trockenen Zunder. Nicht zuviel nehmen!

Schritt 4 Man überschüttet den ganzen verdammten Haufen mit 4-5 Litern Benzin und zündet das Scheißding mit einer Lötlampe an.


Und schon hat man ein loderndes, wärmendes Feuer.

Achtung: Löschen ist überflüssig! Der gelassene Finne wartet einfach, bis der eisige Nordwind die Flammen gefriert, bricht sie ab und vergräbt sie im Permafrostboden.