Brügglifeld

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brügglifeld

Brueggliacker.jpg

Panoramablick übers Spielfeld
Klassifikation 5stars.png
Ort Switzerland flag new.PNG Aarau, Schweiz
Architekt DJ Bobo
Verein FC Aarau
Eröffnung 1799
Kapazität 8.900 Liter
Kosten 100.500.000 SFr

Fussballstadion in der Schweiz. Wobei das schon reichlich übertrieben ist. Richtiger wäre "Umgebauter Rüebli-Acker".

Geschichte

Das Kleinstadion war ursprünglich als Landeplatz für Außerirdische gedacht, wurde dann aber von der NASA als untauglich deklariert, nachdem unter dem Boden Knochenreste gefunden wurden. Diese stellten sich aber später als Zahnstocher der in dieser Region verbreiteten Dinosaurierarten Tiranusaurus-Bicoflex und Steblerusaurus heraus. In der Folge wuchsen, vermutlich wegen einem verheimlichten atomaren Zwischenfall, immer größere Belichtungsmasten aus dem Boden und schließlich entschied man sich dafür, hier Fussball zu spielen.

Größte Erfolge

Große Erfolge hat dieses Stadion schon einige erlebt, unter anderem wurde es erst einmal abgefackelt und die durchschnittliche Herzinfarktrate konnte dank therapeutischem Gewöhnungsseminar "Misserfolg ist gewöhnbar" auf unter 10/km3 reduziert werden, wodurch das Bruttoinlandprodukt der Stadt Aarau um ein mehrfaches halbiert werden konnte und der Friedhof nicht schon wieder ausgebaut werden musste.

Lage

Die Lage ist verzweifelt und ein Umzug in ein Industriegebiet Namens Torfeld-Süd scheint nicht nur wegen der Knochenfunde unabdingbar, sondern wegen dem unlängst im Grundwasser entdeckten Queckweiß, das in Sportkreisen als Dopingmittel verwendet wird. Hierfür wird der Ball mit diesem Queckweiß eingeschmiert, was wiederum von einem im Schuh des Spielers eingebauten Magneten angezogen wird und mit ihm der Ball, der dann buchstäblich am Fusse klebt.

Statistik

(WEMF beglaubigt)

  • 1999: 567
  • 2000: 234
  • 2001: 859
  • 2002: 278
  • 2003: 656
  • 2004: 189
  • 2005: 333
  • 2006: 651