Notar

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Notar ist eine Unterart des gemeinen Anwalt, der aber seinen Namen schreiben und einen Stempel bedienen kann. Der Name ist insofern irreführend als er vom lateinischen Notarius abgeleitet wurde, was an und für sich "Schnellschreiber" heißt. Wahrscheinlicher ist die Ableitung von irgendwas anderem, weil schnell ist der Notar üblicherweise nur beim Schreiben von Rechnungen.

Anders als der Anwalt, der grundsätzlich parteiisch sein muss und seinen Mandanten zu vertreten hat mit dem Ziel, der Gegenseite möglichst viel Geld aus der Tasche zu ziehen, hat der Notar strikteste Unparteilichkeit aufrecht zu erhalten. Sprich, er muss beiden Seiten möglichst gleich viel Geld aus den Rippen leiern.

Aufgaben[Bearbeiten]

Die Hauptaufgabe des Notars ist es, rumzusitzen und zu bezeugen, dass etwas so passiert wie's eben nunmal passiert ist. Hauptsächlich geht es hierbei um Unterschriften unter bedeutungsschwangere Schriftstücke zu klieren, üblicherweise wird hierbei von einer Seite ein Notar bemüht, damit der, der da seinen Friedrich-Willhelm hingriffelt nicht sagen kann er wär's nicht gewesen sobald ihm klar wird was er da jetzt unterschrieben hat. Das könnte nun natürlich auch irgendein anderer Horst bezeugen, nur da der Notar sofort seinen bequemen Arschheberposten einbüßt wenn er lügt, macht ihn das vor unserem Gesetz aus irgendeinem Grund glaubwürdiger.