Diskussion:Sonne

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sonne sollte sich aber einmal im Jahr drehen, denn die Erde dreht sich ja nicht einmal am Tag um die Sonne. Oder warum sehen wir die dunkle Seite der Sonne nicht, bzw eine Halbsonne (wie Halbmond) KÖNNTE MIR DAS MAL JEMAND ERKLÄREN!!! ..oder ist der artikel etwa nicht ernsthaft gemeint? :D --Tornadokrebs 17:43, 20. Okt 2007 (CEST) In wirklichkeit ist die Sonne kein Planet oder Stern sondern ein gelb angemalter Marshmallo!..XD:D Der Jupiter ist das Größte Planet in unseren Sonnensystem

  • Der Artikel ist tatsächlich irgendwie unlogisch.. --Smilodon12 15:39, 22. Feb. 2009 (UTC)

Na bevor ein Artikel geschützt wird sollten aber die Ktagoreien vollzählich sein oder? Hier: c & p

Thx ;-) - Koxxer@§ 09:34, 30. Okt 2006 (CET)

Sonnenrotation[Bearbeiten]

Ist es nicht eine seit langem bekannte Tatsache, dass sich die Sonne um Chuck Norris (der sich meistens auf der Erde befindet, was die illusion hervorruft, die Sonne würde sich um die Erde drehen) dreht? Ansonsten aber ein erstklassiger wissenschaftlich einwandfreier Artikel.

  • Ich kann keine Chuck Norris- und Tokio-Hotel-Witze mehr ertragen. – Sebus@Ω 02:20, 24. Mär 2007 (CET)
  • dito --Lysop3669 Warroom! Zugang begrenzt KLK-Inc40px.gif 02:47, 24. Mär 2007 (CET)
  • ausgelutschte witze, genau wie angela merkel george bush...--40px-KMK-Wappen.pngKAYMASTERKAY40px-KMK-Wappen.png 02:49, 24. Mär 2007 (CET)
  • Ein absolut unlustiger Artikel. "Die Bewohner der Sonne - Sunniten"? "Jeden Tag Sonntag"? Darüber lachen nicht mal meine 1.Klässler. 07:23, 08. Mai 2008 (CET)
  • Dann bitte ich um Vorschläge. Danke. -- Animal * contact 07:51, 8. Mai 2008 (CEST)
  • Nun wieder frei zu bearbeiten, Hammerauszeichnung nach Abwahl entzogen --dkT TiggerSigTransparent.gifTigerdirekt.jpg 01:01, 8. Mär. 2009 (UTC)

als ob

Arten von Planeten[Bearbeiten]

Es gibt welche die bestehen aus Gas, die Gasriesen, auch "Graurentner" genannt, wie ein Luftballon ohne Gummihülle. Sie sollen angeblich sehr groß sein, aber am Himmel sind sie kleine Erbsen. Wissenschaftler sind aber der Überzeugung, wenn man die Planeten mit einem handelsüblichen Spannerteleskop betrachtet, dann sind sie so groß wie ein Rentner (natürlich betrachtet aus einem gewissen Sicherheitsabstand). In unserem Sonnensystem heißen die Gasriesen Jupiter, Saturn, Mediamarkt, Uranus und Neptun. (Merksatz: Jeder Spanner mag untersuchte Nachbarplaneten)

Dann gibt es welche, die so klein sind, dass nicht mal ein Fernseher draufpasst, das macht sie so unattraktiv für Arbeitslose. Deshalb nennen Honks sie auch Asteroiden, wissenschaftlich heißen sie aber Kleinkind, da sie aus einem Spannerteleskop betrachtet aussehen wie nervende Kleinkinder.

Dann gibt es Planeten, die so groß sind, dass man auf ihnen einen langen Spaziergang machen kann, manchmal kann man auch auf denen atmen, wie auf der Erde. Diese Planeten sind sehr attraktiv, da sich auf ihnen Kernkraftwerke betreiben lassen. Zum Leben eignen sich auch die beiden Planeten Mars und Snickers, da sich auf ihnen schier unendliche Nahrungsreserven befinden, vor allem in Form von Schokoladenriegeln.

Venus Die Venus ist der zweite Planet des Sonnensystems und hat zwei Monde. Der Übername der Venus ist "die Nussige". Dies liegt an ihrer nussigen äusseren und inneren Gestalt. Der Name Venus stammt vom altdeutschen "Wehnuss" ab. Fachsprache und Populärkultur haben aus diesem etwas gar deutschen Namen über W-Nuss und Ve-Nuss den heutigen Namen Venus abgeleitet. Die gleichen Ableitungen passierten (faszinierenderweise simultan mit der Umbenennung der Venus) bei den beiden Monden der Venus, dem Hanus (Hazlnuss --> Ha-Nuss --> Hanus) und Enus (Erthnuss --> E-Nuss --> Enus). Ursprünglich existierte noch ein dritter Mond mit dem ursprünglichen Namen "Amarettonuss", dieser wurde jedoch kurz nach der Umbenennung in "A-Nuss" in weiser Voraussicht gesprengt. Aus den Überresten des Mondes machten die Venutten (Bewohner der Venus) ordentlich viel Mandellikör, an dem sie heute noch saufen.

Jupiter

Der Jupiter ist der größte und massereichste Planet des Sonnensystems und gehört zur Gruppe der Fruchtsalatoiden. Der Jupiter ist grösser und schwerer als alle anderne Planeten zusammen, obwohl er selbst unter starken Masse- und Umfangsschwankungen leidet. Die Masse schwankt zwischen sauschwer und tierisch schwer, kann aber unter Umständen bis auf dreckssschwer absinken. Der Umfang schwankt für gewöhnlich zwischen ziemlich lang und "Sonntagsspaziergang-mit-Eltern-als-Kind"-lang.Jupiter ist das Größte Planet in unseren Sonnensystem. Die Sonne ist aber größer.

Mars

Der Mars ist der 4. von 8,5 Planeten, wobei der Pluto nachdem er erst unbekannt war, dann nach seiner Entdeckung als Planet zählte, dann implodierte und somit nicht mehr als Planet zählte, jetzt schlussendlich nach seiner Wiedergeburt als halber Planet gezählt wird. Bei den 8,5 Planeten nicht mitgezählt ist die aus Antimaterie bestehende Gegenerde mit ihrem !Mond. Das Wort Mars kommt von dem deutschen Wort Marsch und ist eine Anspielung auf den Einmarsch der Marsianer in alle Länder der Erde.

Merkur

Der Merkur ist der sonnennächste und damit auch der heisseste Planet. Er besteht aus Quecksilber (deshalb auch das englische Wort Mercury für Quecksilber). Der ganze Planet steht in Brand und zieht einen Feuerschweif hinter sich her. Zudem verfügt er über zwei große Flammenflügel, welche man im Altertum als Helmflügelchen dem Götterboten "Merkur" andichtete.

Der Merkur hat keinen Mond, dafür 15 Ringe (diese sind unsichtbar), mit dem er sich direkt auf der Sonnenoberfläche fortbewegt wie mit einem Rad. Für eine komplette Sonnenumrundung braucht der Merkur eine gute Viertelstunde. Er ist also ziemlich schnell. Die hohe Geschwindigkeit und das Feuer machten den Merkur vor allem als Actionplanet bekannt.