Gelungener Artikel3 x 3 Goldauszeichnungen von Metalhero1993, Phorgo und Hugo Victor

Spiegelwelten:Alexander Pherostirch auf Ackermann Island

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Locked.svg Dieser Artikel ist in Arbeit • Letzte Bearbeitung: 18.01.2012

Hier nehmen 18.01.2012 und Die Elektrische Orange Änderungen vor. Falls Du etwas dazu beitragen willst, melde Dich bitte in der ersten Autorendiskussion, in der zweiten Autorendiskussion oder in der Seitendiskussion.

Nimm keine eigenmächtigen Änderungen vor, bis dieser Baustein von den Autoren entfernt wurde.

Tools.svg


Ackermann Island im Januar 2012. Okay, Kenner wissen, das die Ortangabe "Ackerman Island" nicht wirklich genau ist. Aber das ist ja auch egal... Seit Wochen jeenfalls schmort Alexander Pherostirch, selbsternannter Thronfolger von Hamunaptra in den Katakomben der Insel. Denn der Hausherr, Hauke Ackermann persönlich, hat nicht zum Tee geladen. Vielmehr geht es dem Wissenschaftler und Hobby-Welteroberer um Aufklärung. Wieso kam es zum Tode des alten Pharaos Pherostirchs dem Kühlen? Und wieso kommt der junge Alexander auf die Idee, Ackermann würde so einen merkwürdigen Thronwechsel einfach dulden? Fragen über Fragen... Es gilt, sie zu klären

HEUTE!

Die folgende Szene ist echt. Sie wurde nirgendwo übertragen, doch sie ist so passiert. Ob's wichtig ist? Man weiß es nicht... Ob's alle Probleme der Welt löst? Wohl kaum... Ob sie, der werte Leser sich davon unterhalten fühlt? Wohl kaum. Ob dieser reißerische Schreibstil dieser doch sehr blutarmen Veranstaltung wirklich gerecht wird? Wir werden es nie erfahren...

(Spät am Abend: Alex Pherostich sitzt allein in einer dunklen Kammer auf einem klapperigen Holzstuhl. Vor ihm ein Tisch mit einer alten Frankfurter Rundschau, die sich im Dunkel eh nicht lesen lässt. Alex ist nervös und schaut ängstlich von einer Richtung in die nächste. Alexander erwartet Hauke Ackermann. Doch es herrscht Stille. Furchteinflößende Stimmung.
Aber nicht lange. Alexander scheint ein Geräusch ausgemacht zu haben und reagiert spontan).

Alexander Pherostirch, rufend: Ackermann? Ackermann, sind Sie das? Ich wäre bereit zu reden! Wie die vergangenen zwei Wochen auch! Okay, anfangs war das eine ganz nette Abwechslung zu meinen unfähigen Bediensteten in Augsburg, aber so langsam wird mir die Zelle hier unheimlich! Zugegeben, mein Land braucht mich nicht, meine Minister machen eh nichts, wenn ich nicht da bin, aber ich, ich will hier raus! Hören Sie mich?! Ich hatte sogar genug Zeit, die gesamte Zeitung zu entziffern, die Sie hier wartezimmermäßig ausgelegt haben! Obwohl meine Augen jetzt tierisch brennen! Okay, ganz habe ich sie nicht gelesen. Weil ich nach der Hälfte bemerkt habe, dass sie sieben Jahre alt ist, Ackermann! Wieso? Mein halber Mund fühlt sich entweder taub oder wund an und gestern habe ich begonnen, in Kinderreimen zu sprechen! Das macht mir Angst! Ackermann, ich will R-E-D-E-N! Außerdem ist das ein verdammt unbequemer Stuhl, wo haben Sie den überhaupt her?

(Weißer Rauch hüllt den Raum ein. Alexander wird die Sicht genommen. Als sich der Rauch verzieht, liegt vor ihm ausgebreitet ein Zettel, auf dem mit Roter Schrift geschrieben steht: EBAY! Ein kaltes Lachen ertönt. Es scheint von einem weit entfernten Ort zu kommen, doch hallt von den feuchten Wänden des Gemäuers hernieder)

Unbedingt weiterempfehlen!
Gelungen

Der Artikel Spiegelwelten:Alexander Pherostirch auf Ackermann Island ist nach einer erfolgreichen Abstimmung mit dem Prädikat Gelungen ausgezeichnet worden und wird zusammen mit anderen gelungenen Artikeln in unserer Hall of Fame geehrt.

Unbedingt weiterempfehlen!

Unbedingt weiterempfehlen!