Fit: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Anwendung)
K
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
'''fit''' ( flüssige Iod-Tritium-Verbindung)
+
[[Datei:Ein Hund haelt Fit.jpg|thumb|250px|Ein Hund hält fit.]]'''Fit''' ( flüssige Iod-Tritium-Verbindung) ist eine Marke für ein Allzweckreinigungsmittel des VEB Chemie Karl-Marx-Stadt, dass in enger Zusammenarbeit mit der Sowjetisch-Deutschen Aktiengesellschaft Wismut hergestellt wurde.
  
fit ist eine Marke für ein Allzweckreinigungsmittel des VEB Chemie Karl-Marx-Stadt, dass
+
Die Markteinführung war bereits 1946 in der [[DDR]] und weiteren Ostblockländern. Wegen der großartigen Reinigungsleistung, selbst bei eingewaschener [[Nazischeiße]], wurde im kapitalistischen Ausland eine strahlende Zukunft prophezeit.
in enger Zusammenarbeit mit der Sowjetisch-Deutschen Aktiengesellschaft Wismut hergestellt wurde.
 
 
 
Die Markteinführung war bereits 1946 in der [[DDR]] und weiteren Ostblockländern.
 
Wegen der großartigen Reinigungsleistung, selbst bei eingewaschener Nazischeiße,
 
wurde selbst im kapitalistischen Ausland eine strahlende Zukunft prophezeit.
 
 
Der damals minderwertigere Persilschein bekam aber oft den Vorzug.
 
Der damals minderwertigere Persilschein bekam aber oft den Vorzug.
  
Wie amerikanische Wissenschaftler erst kürzlich herausfanden besteht fit aus
+
[[Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass...|Wie amerikanische Wissenschaftler erst kürzlich herausfanden]] besteht fit aus einer Mischung aus Buttermilch, Gutem Willen und den Radionukliden Iod 129 und Tritium.
einer Mischung aus Buttermilch, Gutem Willen und den Radionukliden Iod 129 und Tritium.
 
  
Bei fit handelt es sich, wie bei der [[Kernseife]], um ein nukleares Reinigungsmittel,  
+
Bei fit handelt es sich, wie bei der [[Kernseife]], um ein nukleares Reinigungsmittel, dass heißt, dass die chemische Zusammensetzung das Schmutzlösen bis auf die subatomare Ebene ermöglicht und dass sich das Produkt zu 100% biologisch abbaut, nach dem Ablauf der Halbwertszeit, versteht sich. Deshalb wurde fit 1986 mit dem sächsischen Umweltpreis ausgezeichnet.
dass heißt das die chemische Zusammensetzung das Schmutzlösen bis auf die subatomare Ebene ermöglicht  
 
und dass sich das Produkt zu 100% biologisch abbaut, nach dem Ablauf der Halbwertszeit, versteht sich.
 
Deshalb wurde fit 1986 mit dem sächsischen Umweltpreis ausgezeichnet.
 
  
 
== Anwendung ==
 
== Anwendung ==
Zeile 23: Zeile 14:
  
 
[[Kategorie:Alltagsgegenstand]]
 
[[Kategorie:Alltagsgegenstand]]
[[Kategorie:Angewandte Eitelkeit]]
+
[[Kategorie:Hygiene]]
[[Kategorie:Ostblock]]
 
 
[[Kategorie:DDR]]
 
[[Kategorie:DDR]]
 
[[Kategorie:Was sollte ich beim Bau eines Kernkraftwerkes bedenken]]
 
[[Kategorie:Was sollte ich beim Bau eines Kernkraftwerkes bedenken]]
 
[[Kategorie:Sondermüll]]
 
[[Kategorie:Sondermüll]]
[[Kategorie:Technik]]
+
[[Kategorie:Haushaltsgerät]]

Aktuelle Version vom 13. Mai 2014, 02:23 Uhr

Ein Hund hält fit.
Fit ( flüssige Iod-Tritium-Verbindung) ist eine Marke für ein Allzweckreinigungsmittel des VEB Chemie Karl-Marx-Stadt, dass in enger Zusammenarbeit mit der Sowjetisch-Deutschen Aktiengesellschaft Wismut hergestellt wurde.

Die Markteinführung war bereits 1946 in der DDR und weiteren Ostblockländern. Wegen der großartigen Reinigungsleistung, selbst bei eingewaschener Nazischeiße, wurde im kapitalistischen Ausland eine strahlende Zukunft prophezeit. Der damals minderwertigere Persilschein bekam aber oft den Vorzug.

Wie amerikanische Wissenschaftler erst kürzlich herausfanden besteht fit aus einer Mischung aus Buttermilch, Gutem Willen und den Radionukliden Iod 129 und Tritium.

Bei fit handelt es sich, wie bei der Kernseife, um ein nukleares Reinigungsmittel, dass heißt, dass die chemische Zusammensetzung das Schmutzlösen bis auf die subatomare Ebene ermöglicht und dass sich das Produkt zu 100% biologisch abbaut, nach dem Ablauf der Halbwertszeit, versteht sich. Deshalb wurde fit 1986 mit dem sächsischen Umweltpreis ausgezeichnet.

Anwendung

Überall wo Metall, Keramik oder Glas zu reinigen ist, in Industriegroßküchen der VEB HO- und Gastspieldirektion; in der Gerichtsmedizin, der Proktologie, vordreggde NVA-Gambfbansor, Olga Machslochofs Scheißhaus und selbst Vatis Grill wird wieder sauber.