X-Diaries

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 27.11.2012

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

X-Diaries ist eine deutsche Reality-Show des renomierten Senders RTL2, die in ihren tiefgreifenden und emotional bewegenden Geschichten über Menschen aus unserer Mitte die wahrhaft großen Probleme des Lebens thematisiert und den Zuschauern zeigt, dass es immer Leute gibt, denen es noch beschissener geht als ihnen. Die realitätsnahe Konfliktdarstellung zwischen den Protagonisten und die Darlegung gesellschaftlicher und sozialer Differenzen ist in dieser Form in der deutschen Fernsehwelt einzigartig.

Idee und Entstehung

Im Rahmen der Bildungsreform im Jahre 2009 wurde im Bildungsministerium der Vorschlag eines neuen deutschlandweiten Fernsehformates diskutiert, welches Kindern und Jugendlichen helfen sollte, mehr über den richtigen Umgang mit Menschen zu lernen um optimal auf ihr späteres berufliches, aber auch soziales Leben vorbereitet zu sein. In einer Abstimmung wurde einstimmig beschlossen, alte, nicht mehr relevante Kindersendungen wie z.B. "Die Sendung mit der Maus" abzusetzen und durch neue Formate zu ersetzen. Unter dem Namen Scripted Reality startete das Projekt zur deutschandweiten Bildungsreform in Film und Fernsehen. Als Vorzeigesendung und Pilotprojekt ging X-Diaries am 9. August 2010 erstmals auf Sendung. Subventioniert wurde das Projekt aus Geldern des Euro-Rettungsschirms und der Stiftung "Nothilfe für schwererziehbare und sozialunterentwickelte Kinder und Jugendliche" Als Gegenleistung zu dem finanziellen Zuschuss, beschloss RTL2, so vielen Kindern der Organisation wie möglich, einen Platz als Protagonist in einer der Sendungen zu verschaffen. Für diese Unterstützung sozial benachteiligter Kinder in Verbindung mit der Entstehung einer neuen, angesehenen Fernsehsendung, erhielt RTL2 2012 den deutschen Fernsehpreis.
"Dieser Tag ist noch schöner als der, wo ich meinen Sonderschulabschluss bekam", sagte Sendeleiter Thomas Rottel sichtlich gerührt.