Tacker

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein 150er Tacker von Heckler&Koch, Kaliber 12,5. Oben links im gesichterten Zustand, auch Trockenschuss- oder Papiermodus genannt. Daneben mit herausgezogenem Magazin, das satte 150 Schuss fassen kann. Auf dem unteren Bild ein Nachfolgemodell im Kampfeinsatz

Der Tacker ist eine der ersten von Heckler&Koch produzierten Handfeuerwaffen. Als üblicher Gebrauchsgegenstand im Büro getarnt, sollte er ursprünglich die Sekundärwaffe von James Bond sein. Heckler&Koch verkauften das Patent leider sehr früh, was die Vielfalt an Konkurrenzprodukten erklärt.

Einheitliche Munitionsstreifen. 12,5 mm à 50 Schuss.

Heutzutage existieren nur noch wenige Tacker von Heckler&Koch, die Produktion wurde 1975 eingestellt. Das einzige, was heute noch an den Tackererfinder Heckler&Koch erinnert, ist die einheitliche 12,5mm-Munition (siehe Bild links).

Siehe auch