Salatzicke

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dürr.jpg

Die Salatzicke ist eine Frau, die sich extrem kalorienarm ernährt und dementsprechend dürr aussieht. Es gibt nur weibliche Salatzicken.

Ernährung

Salatzicken ernähren sich hauptsächlich von

Lebensraum

Salatzicken treten überall auf, wo es Frauen gibt. Besonders zickige Exemplare zeigen sich gerne auf Laufstegen in ausgefallener Kleidung, die niemand wirklich tragen will. Dort nennt man sie Model. Man sieht Salatzicken auch gelangweilt vor Discotheken herumhängen, was vermutlich daran liegt, dass sie von männlichen Menschen zwar stets angestarrt aber nie begehrt werden. Salatzicken müssen sich wie Exponate einer Freakshow (siehe auch Marilyn Manson) fühlen. In Kantinen kann man Salatzicken am besten beobachten, da deren Essgewohnheiten besonders interessant sind.

Tagesablauf

Der tägliche Tagesablauf (bezüglich Ernährung) einer gemeinen (gewöhnlichen) Salatzicke sieht etwa so aus:

  • 07:00 - Aufstehen, einen Liter Wasser (exakt abgewogen) trinken. Das unterdrückt den ersten Hunger.
  • 08:00 - Magenknurren durch laute Musik verbergen.
  • 10:00 - Noch ein Liter Wasser trinken.
  • 12:00 - Mittagessen, also eine vier Liter Schüssel grüner Salat (ohne Dressing!).
  • 14:00 - Einen Liter Wasser trinken.
  • 15:00 - Auf der Toilette ein paar Zewatücher ziehen und essen, sonst knurrt der Magen lauter als das Radio.
  • 16:00 - Aufgrund der Magenschmerzen frühzeitig Feierabend machen.

Merkmale

Die gemeine Salatzicke ist sehr launisch. Allgemein wird vermutet, dass unterdrückte Dauermagenschmerzen dies verursachen. Der ständige Mangel an Konzentrationsfähigkeit liegt wahrscheinlich daran, dass ihr Denken stets um das (Nicht-)Essen kreist und ihr innerer Schweinehund dazu laut knurrt.