Deine Omma

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Omma)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deine Omma ist die Mudda von deiner Mudda bzw. von deinem Vadda. Diese Redewendung wird auch oft in Verbindung mit anderen Checkerwörtern wie „ey“ benutzt. D. O. dient oftmals als obligatorisches Ende eines Satzes um diesen passend abzurunden. D. O. ist in diesem Fall nicht wirklich die O. des Angesprochenen, sondern ist eher als Ersatzwort für eine kurzzeitig imaginär erschaffene Traumfigur, die in Wahrheit der O. des eigentlichen Sprechers ähnelt, anzusehen. Mit diesem Vergleich will der Sprecher darauf hinweisen, dass.... 1. eine tiefe Verbundenheit beider Parteien besteht, aufgrund der Tatsache, dass sich beide O. sehr ähnlich sind. 2. er die Fähigkeiten der O. des Angesprochenen, oder auch der O. allgemein in höchsten Tönen zu loben versucht. Gleichzeitig kann D. O. auch am Anfang eines Satzes stehen. In diesem Fall versucht die erläuternde Person auf die Fähigkeiten von der O. näher einzugehen. Trotz aller Vorzüge des Satzgefüges D. O. wird dieser Ausspruch immer wieder fälschlicherweise als Beleidigung angesehen. In diesem Fall geht der Angesprochene davon aus, dass sein Gegenüber Ironie verwendet hat. Insgesamt ist D.O. als feste Komponente in der Sprache Denglisch verankert und wird größtenteils von HONKs benutzt.

Gleichwertig zu verwenden ist "Deine Mudda".

Einige Textbeispiele

  • Deine Omma, ey!
  • Deine Omma auf Backpapier!
  • Deine Omma beim Kacken!
  • Ja, Deine Omma kann mir mal meine Rechte vorlesen!“
  • Mann, schreib Deiner Omma ne Postkarte!“
  • Altar Sack, geh zu deiner Omma!
  • Deine Oma!
  • Deine Omma wirft Orangen auf den Fußboden und schreit:"Los Pikachu!!!
  • Deine Omma ist wie KIK: Jeder war schon mal drin gewesen, aber keiner will es zugeben!!!
  • Deine Omma is so fett, sie isst mehr als Pacman!!