Maggie Thatcher

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maggi macht nen walking-gag

Maggi Thatcher, die schlimmste Katastrophe Europas seit Hitler, war eine berühmte britische Komikerin und Erfinderin des Maggie-Kochstudios sowie des Brühwürfels. Zur Zeit von "Mrs. T" war dieser allerdings noch kugelförmig, bis Streitigkeiten mit Mozart um die Form dafür sorgten, dass sie nachgab und die Kugeln abhobelte, bis sie würfelförmig waren. Auf die Frage, was man mit dem Abfall machen sollte, knurrte sie missmutig, :"er kann sich's in die Suppe tun".

Maggi sorgte in den 80er Jahren auf der britischen Insel für Furore als Stand-up-Comedian und als Politikerimitatorin. Gemeinsam mit Angela Merkel war sie eine frühe Verfechterin der Frauenbewegung, und ebenso wie Angela für diese eine Vorzeigeikone als Frau, die sich unter Garantie nicht hochgeschlafen hat, da Tiere in der Politik wenig Einfluss haben (Ausnahme: Pinguine).

Ihre Komikertruppe, genannt "Das Unterhaus" sorgte auf der ganzen Welt für Stimmung, vor allem in einer mit Argentinien gemeinsam organisierten Posse in Südamerika, obwohl der Schlussgag insgesamt als unbefriedigend empfunden wurde, es fehlte vielen der große Knall am Ende.

Bald übergab sie ihr Geschäft ihrem geistigen Ziehsohn John Major und zog sich ins Privatleben zurück, wo sie 2013 mit ihrem zurück bekommenen Geld in der Handtasche starb.