Gekochte Pommes

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die gekochten Pommes unterscheiden sich von der frittierten Variante erheblich. Sie bieten eine willkommene Abwechslung in jedem Haushalt und sind leicht herzustellen. Die gekochten Pommes sind uralte Kartoffelsuppenstäbchen, die vom ersten Burger King vekauft wurden!

Augenmitpommes.jpg

Zubereitung:

Erst kocht man die Kochkartoffeln blau bis lilagelb und dann schmeißt man sie in das Suppensieb für Gekochtes. Die Kartoffeln kocht man so lange, bis sie an der Wasseroberfläche rumschwimmen und sich fast auflösen. Wenn mann sie gekocht hat, zerhackt man sie wie beim chinesischen Katzengulasch und brät sie! (Die Kartoffeln - nicht die Katze!)

Weitere Tips:

  • Wenn man sie beim Kochen noch mit Zimt und Zucker abschreckt, bekommt man einen tollen Milchreis!
  • Probieren Sie auch mal statt Wasser andere Flüssigkeiten, gut schmeckt Mezzo Mix.
  • Die Pommes müssen nicht geschält werden!
  • Eine Kartoffel, die zerhackt und gekocht wurde, beißt nicht, wenn sie vorher gesalzen wurde!
  • Sie können die gekochten Pommes auch wieder einfrieren und später als Badezusatz verwenden.
  • Falls die Pommes sie, weil sie so gereizt von dem Salz war, angegriffen haben sollte, kontaktieren sie möglichst schnell den Arzt!