Begrüßungsgeld

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Begrüßungsgeld ist Gegenteil von Abschiedsgeld. Das Begrüßungsgeld in Form eines 150-Markscheins (entspricht ca. 200) wurde in der BRD an DDR-Bürger ausgezahlt. Diese Maßnahme löste in der DDR in den späten Sechziger Jahren einen regelrechten Wirtschaftsboom aus, als Millionen von Stasi-Agenten als Rentner verkleidet das Geld abkassierten und mit Spielsachen im Gepäck zurück reisten.

Baumärkte im grenznahen Bereich waren binnen Stunden nach der Öffnung leergekauft, was bei den DDR-Bürgern in Unkenntnis der Verhältnisse als allgemeine Warenverknappung innerhalb des Westens interpretiert wurde, was wiederum vermehrt zu weiteren Hamsterkäufen führte.