1 x 1 Bronzeauszeichnung von Burschenmann I.

Alternative Stromherstellung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt die einzig plausible Form der Energieherstellung. Wer es unschlüssig und wenig plausibel mag, der kann auch gleich hier und hier weiterlesen

Die Alternative Stromherstellung ist die Theorie, die besagt, dass Strom aus kleinen Lebewesen, den sogenannten "Stroms", bestehen, die in der Steckdose warten, bis man einen Stecker einsteckt.

Herstellung von Strom

Stroms werden in sogenannten Stromfabriken hergestellt. Diese liegen in Städten meist neben einem Bahnhof.

Verbreitung von Strom

Stroms springen von dort aus dann auf die Oberleitungen der Bahnhöfe und warten dort, bis sie von einem Zug, der vorbeifährt oder einem Vogel, der sich auf die Oberleitung setzt, mitgenommen und schließlich bis in eine Steckdose gebracht werden.

Funktion von Strom

Ein Strom wartet in einer Steckdose darauf, dass ein Elektrogerät mit einem Stecker in die Steckdose gesteckt wird. Ist dies passiert geht der Strom durch das Kabel in das Elektrogerät und treibt dieses auf wundersame Weise an. Wenn der Stecker wieder gezogen wird, stirbt der Strom in dem Gerät und ein neuer Strom geht in die Steckdose und wartet dort. Da die Stromherstellung sehr aufwändig ist, sollte man versuchen, den Stecker so selten wie möglich aus der Steckdose zu ziehen, damit weniger Stroms sterben.