Fahrerkarte

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 20:52, 1. Jan. 2016 von Ali-kr (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Fahrerkarte ist ein praktisches Hilfsmittel. Die neue Version dieser Karte zum Fahren ermöglicht es, dass das Fahrerpersonal mit einer Karte fahren kann. Diese muss mitgeführt werden, wenn ein Fahrer mit einem Fahrzeug im Güterkraftverkehr und sonstigen gewerblichen Verkehr unterwegs ist. Es ist darauf zu achten, das sie richtig im Fahrerkartengerät eingesteckt ist und artgerecht bedient wird.

Die Bedienung

Die Fahrerkarte muss mit der Kartenspitze in Richtung des Kartenkontrollgerätes in dessen Schlitz eingeführt werden. Bei der Einführung soll darauf geachtet werden, das die Karte frei von Speichel ist, nicht falsch herum eingesteckt und nicht geknickt sowie in das richtige Kontrollgerät eingesteckt wird.

Kontrolle

Zur Kontrolle des Kontrollgerätes muss die Fahrerkarte vorher mit folgenden Kriterien eingesetzt werden:

  • Die Karte darf nicht von der Hitze aufgepustet sein, da sie sonst Fehler des in den Schacht schiebenden Schachthalters des Kartenlesegerätes anzeigt und zur internen Zerstörung des Kontrollmessgerät-Mechanismus führen kann.
  • Die Karte darf nicht zerschnipselt eingeschoben werden, da sich bei der Entnahme Schwierigkeiten aufstellen können.
  • Das Kontrollgerät muss so eingeschaltet werden, das es leuchtet und einige Töne von sich gibt.

Das Signal für die Fahrzeitüberschreitung ist ein Ton, der aus dem Lautsprecher vom Radio kommt. Wenn also Klassische Musik in Form von Beethovens 7. Symphonie erklingt, ist die Fahrzeit kurz überschritten.

Signaltöne

Der 1. Ton ist ein Singen einer armen alten kranken Frau, die so laut schluchzend singt, das man denkt, man muss sofort anhalten und das Fahrzeug ausschalten. Das ist auch richtig so, weil wenn dieses Signal ertönt, ist die Fahrerkarte möglicherweise beschädigt und darf nur noch zum Türenöffnen gebraucht werden.

Der 2. Ton ist ein Trillern. Das bedeutet, das Halbzeit ist und die Fahrer erst mal etwas trinken müssen. Beim Trinken ist darauf zu achten, das man nicht plört, da sonst ein neues Signal ertönt. Man sollte aber auch nicht zu viel trinken, da sonst der Bauch platzt und der Fahrerraum voll mit Gedärmen ist.

Auswertung

Das Auslesen ist nicht schwieriger wie die Auslese beim Weinabbau. Man muss allerdings drauf achten, das die Fahrerkarte so lange ausgelesen wird, das diese dann auch noch genügend Platz hat zum Einlesen. Dies muss passieren, da die Karte nicht von alleine lesen lernt. Einige Karten haben Schwierigkeiten mit dem Lesen und müssen nachsitzen und Hausaufgaben machen.

Die Freizeit

Auch eine Fahrerkarte braucht Freizeit. Man sollte sie ihr gewähren und sie wird sich erfreuen. Man sollte ruhig mal eine Stunde mit ihr spazieren gehen oder ein bisschen schwimmen gehen, das bewirkt Wunder und sie ist wieder munter drauf.
Auch das Füttern ist ihrer Gesundheit zuträglich, allerdings bevorzugen ausländische Karten auch deren Küche, sonst kann es zu Durchfällen kommen und das Kontrollgerät einsauen.

Fazit

Das Kontrollgerät und die Fahrerkarte müssen immer schön beschäftigt werden, da es sonst zu übermäßigen Reaktionen kommen kann, was auch dem Fahrer manchmal schaden kann...