Diskussion:Gott

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hmm, hallo. Darf ich fragen, warum Gott nicht zur Bearbeitung frei steht?


Realität könnte verlinkt werden.

Viel zu freundlich geschrieben, Gott (der christliche) ist doch der Kuckuck unter den Göttern, schließlich hat er es geschafft, seinen Sohn Jesus einfach Maria und Josef unterzujubeln. Außerdem hat er keine Alimente gezahlt, der Mistkerl. Zuguterletzt hat er noch das Märchen von der unbefleckten Empfägnis in die Welt gesetzt, der müßte vor einem anständigen Gericht auf Unzurechnungsfähigkeit plädieren, um da wieder raus zu kommen ;-)



Ich bin Gott!

Ich kann dem, dass dieser Artikel viel zu freundlich geschrieben ist, nur beipflichten. Zudem möchte ich einige Korrekturen, die so auch in meiner Autobiographie "3" (erschienen bei Klett-Perthes) nachzulesen sind, anbringen. Ich kann verlauten lassen, dass mein Tod im Wesentlichen noch nicht eingetreten ist. Nichts desto Trotz sind die Worte Friedrich Nietzsches (welcher lediglich immer meinte, sich als mein Pressesprecher ausgeben zu müssen), dass meine WENIGkeit tot sei, durchaus wahr. Man denke nur an den Ausspruch "Der König ist tot! Lang lebe der König!", der mit mir nicht das Geringste zu tun hat. Zeit hat für mich keine Bedeutung und demzufolge IST mein Tod omniprä- und post-sent.

Kleine Anmerkung am Rande: Ich war/bin/werde (im Folgenden nur noch als "ist" bezeichnet) dem Latein nicht mächtig, was in der Vergangenheit zu einigen Missverständnissen unter meinen Anhängern (die ich hiermit bemitleide) geführt hat. Als alle (und wirklich alle (daher die verkrüppelten Laryngalstrukturen aller Menschenaffen (speziell homo heidelbergensis))) noch Hebräisch sprachen, war die Welt noch in Ordnung. Doch dann hab ich mich vertan. Nach meiner Ausbildung als Architekt (soweit im Artikel richtig vermerkt) bekam ich dem lukrativen Auftrag, ein Fußballstadion zu bauen, welches auf den Namen Bäbhel (Tor Gottes) getauft (Ja richtig das ist keine Erfindung von mir. Das habt ihr Menschen euch ausgedacht (früher nannte man es noch gießen).) werden sollte. Doch die Bauarbeiter entglitten meiner Kontrolle irgendwie und bauten immer schneller und höher, so dass ich mir, um die Bauarbeiten zu stoppen, nicht anders zu helfen wusste, als ihre Zungen herauszureißen und daraus eine Delikatesse zu machen. Auf Grund mangelnder Kommunikation geriet der Bau ins Stocken und es entwickelten sich eine Generation danach (F1) unterschiedliche Sprachen (nach der Erschaffung des Lebens der zweitgrößte Fehler meinst Lebens). Keiner verstand den anderen mehr und jeder entwickelte eine Eigenart meiner Worte (Bibhel), je nachdem, wie sie ihm gerade an besten passten. Dann geschah etwas, womit ich wie immer nie rechnete: Ein Wunder (diese gehen von mir aus, jedoch nicht willentlich; vielmehr entstammen sie einer kleinen, aufgeplatzten Hautstelle auf der Unterseite meines kleinen Zehs). Einige Leute begannen erneut, trotz ihrer Sprachentfremdung, miteinander zu kommunizieren und von den zahlreichen Versionen der Bibhel blieben nur wenige übrig (allesamt falsch). Es bildeten sich also Grüppchen, die ihre Bibhel-Version verehrten (obwohl sie sie zum Teil nicht einmal verstanden (Dumme)) und Anhänger anderer Versionen niedermetzelten. Letztendlich kann MAN vermuten (ich weiß es schon), dass sich alle diese Leute töten werden (Endlich Urlaub!) und nurnoch Atheisten wie ich die Welt bevölkern. Und überhaupt ist das alles wurscht, denn ich kann nicht mehr kaputt machen, als ich geschaffen hab (siehe Hiob), denn die Entropie nimmt stetig zu.

So HABEN (s.o.) es sich ereignet; oder auch anders, denn ich IST (s.o.) auch des Deutschen nicht mächtig und lasse alles Texte lediglich mit der selben jämmerlichen Akribie von Google übersetzten, wie Luther und andere ähnliche Freaks das mit meineN schönen Bibhel gemacht haben.

P.S.: Sollten im Text irgendwelche Ungereimtheiten auftauchen, ist das wahrscheinlich auf meine Dummheit zurückzuführen. Trotzdem: Sucht den Fehler lieber immer erstmal bei euch.