1 x 1 Bronzeauszeichnung von Hector V., Graf von Baden

Unterschichtenfernsehen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 21:30, 13. Mai 2016 von 2003:6f:8d4d:5228:6455:5889:8251:2866

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unterschichtenfernsehen (engl.: Prolovision) ist ein Sammelbegriff für Sender und Sendungen mit äußerst geringem Anspruch. Die Ausstrahlung von Unterschichtenfernsehen ist dabei jedoch keineswegs Zufall, vielmehr verbirgt sich dahinter eine Verschwörung mit dem Ziel, die ohnehin schon stark verdummten Zuschauer um noch einmal einiges blöder zu machen. Die Fäden dieser Verschwörung zieht höchstwahrscheinlich die Werbeindustrie. Je dümmer ein Zuschauer ist, desto einfacher fällt er auf Lügen (Fernsehwerbung) herein. Ein besonderes Merkmal des Unterschichtenfernsehens besteht darin, dass die Werbung intelligenter ist als das eigentliche Programm.

Zudem erfüllt das Unterschichtenfernsehen eine wichtige sozialpolitische Funktion, in dem es das Prekariat vor dem Fernsehschirm festhält, so dass es nicht auf der Straße randaliert, wie in Griechenland.

Hauptverursacher von Unterschichtenfernsehen sind Sat1, RTL und vor allem RTL II.

Da ein nicht unerheblicher Anteil des Unterschichtenfernsehens nachts gesendet wird, kommt bei vielen Zuschauern Wehmut auf. Sie vermissen die gute alte Zeit, in der nachts noch das Testbild lief.

Verschiedene Arten von Unterschichtenfernsehen

Unterschichtenfernsehen ist nicht gleich Unterschichtenfernsehen. Es entstand vor ungefähr 20 Jahren, als befürchtet wurde, dass das seinerzeit nachts gesendete Testbild einen Teil der Bevölkerung intellektuell überforderte.

Galten Anfang der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts noch Talkshows, in denen untalentierte Laiendarsteller den Zuschauer mit immer den gleichen banalen Fäkalthemen folterten als das Nonplusultra des Unterschichtenfernsehens, haben inzwischen andere Formate diesen Platz eingenommen.

Seit dem 21. Jahrundert finden sich auch im Internet immer mehr Portale die Videos oder Livestreams mit Unterschichten-Thematik ausstrahlen, wie YouTube, MyVideo oder YouNow.

Beispiele

Hier ein paar Beispiele für den durchschnittlichen Intelligenzquotienten der Zuschauer bei diversen Sendeformaten:

IQ Sendeformat Beispiel
ca. 81 - "Volks"-"Musik"-Schunkelshows Karl Moiks Mutantenstadel, alles mit Florian Silbereisen und Carmen Nebel
ca. 78 - Gerichtsshows Richterin Barbara Walfisch, Das Familiengericht, Richter Alexander Unhold
ca. 70 - Seifenopern und Telenovelas Vollkommen im Beklopptenbereich, Unter Uns, Darmwind der Liebe , Rote Rosen
ca. 65 - "Pimp my Bruchbude"-Shows Avenzio, unsere erste gemeinsame Wohnung, Do It Yourself - S.O.S
ca. 62 - Pseudointellektuelle Doku-Shows Frauentausch, We are Family, Abenteuer Alltag, U20 Deutschland deine Teenis, das perfekte Promi-Dinner, das perfekte Dinner, Die Mädchengang
ca. 59 - Raus-aus-Hartz IV-Shows Deine Chance, Mein neuer Job
ca. 55 - vorgetäuschte Shows K11, Zwei bei Kallwas, Verdachtsfälle, Familien im Brennpunkt, X-Diaries, Schwer Verliebt, Titt, Mein dunkles Geheimnis etc.
ca. 41 - Casting-Shows DSDS, Popp-Stars, Got to Dance, Das Supertalent und andere audiovisuelle Umweltverschmutzungen
ca. 22 - Callin Quiz-Shows Sat1 Quiz Night, Super RTL Master Quiz, Pro 7 Night Loft, das komplette 9Live-Programm (nur noch bis anfangs Juni 2011)
ca. 21 - C-ZPromifolter-Shows Ich bin ein Depp - laßt mich hier drin, Die Alm, PromiBigBrother
unter 14 - überdachte Strichszene Käfigstrich-Shows Big Brother, Villa Germania, We love Lloret, We love Sölden, Teenies auf Party Urlaub
unter 11 - Astrologische Beratungsshows Frag die Sterne
unter 0 - Kinder-Verzerrung Toggolino

Unterhalb eines IQs von 70 spricht man von Lernbehinderung, unterhalb eines Wertes von 20 von schwerster Intelligenzminderung. Wie die Zuschauer von Astroshows, Straßenstrichshows und Call in Quiz-Shows es schaffen, überhaupt die Fernbedienung zu benutzen, ist noch nicht hinreichend geklärt. Weltweit anerkannte Forscher vermuten jedoch, dass der Fernseher bei solchen Personen ununterbrochen eingeschaltet ist. Dies ist jedoch nur eine These und wurde noch nie näher untersucht, da es schwer ist, mit solchen Personen zu kommunizieren, da sie sich auf ihre Lieblingssendungen konzentrieren müssen. Siehe auch: 1