1 x 1 Bronzeauszeichnung von Sky

Tabstop

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 11:16, 27. Mai 2013 von HydraBirne (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei einem Tabstop handelt sich es um ein physikalisches Phänomen welches vor allem im EDV-Bereich bekannt geworden ist. Hier wird es seit Jahren, zum erstellen und bearbeiten von Dokumenten jeglicher Art, verwendet ohne sich über den Gefahren eines solchen Eingriffes im Klaren zu sein.

Bei einem Tabstop wird die kinetische Energie der auf dem Monitor, durch Kompression so verdichtet das ein gewisser Bereich weder beschrieben noch verändert werden kann. Da ein solcher Vorgang unter normalen Umständen aber unmöglich ist, da alleine die dadurch produzierte Wärme den Monitor und das Dokument schaden würde, muss man auf eines der zwei folgenden Verfahren zurück greifen.

1. Tabstops mit der Hilfe von elektrischer Energie erzeigen: Hierbei wird eine enorme Menge an Energie benötigt um einen Tabstop zu verdichten und zu kühlen. Dieser Vorgang ist daher auch mit enormen Gefahren verbunden, da die hierbei erzeugte Wärme bei mangelnder Kühlung zu einer Zerstörerischen Kraft werden kann. So sah man z. B. 1986 in Tschernobyl die Zerstörungskraft in dem dortigen Tabstop-Testlabor. Dieses Labor verbrauchte so viel Energie das um das Gebäude ein Atomkraftwerk gebaut werden musste. Als allerdings das "Infinite-Monkey-Theorem" getestet werden sollte, wurde so viel Wärme frei das es zu der bekannten Katastrophe kam. Elektrisch erzeugte Tabstops werden, wegen des hohen Energieaufwandes und der daher steigenden Strompreise zurzeit nicht mehr fabriziert.

2. Tabstops mit Hilfe von "Albert Einsteins" "Allgemeine Relativitätstheorie" erzeugen. Dies ist die bekannteste Erzeugung von Tabstops bei der, mit Hilfe der Verschiebung der Raumzeit, es für uns so aussieht als Wäre ein Tabstop entstanden. Der Unterschied zum oberen Tabstop ist allerdings das der hier verwendete Tabstop in verschiedenen Dimensionen und Raumzeiten anders dargestellt werden kann. Diese Erzeugung wird durch den geringen energetischen Aufwand besonders bevorzugt und bietet einige Features. Das gefährlichste Feature ist, das durch die Krümmung der Zeit im Dokument, eine nicht durch Raumzeit gefüllte Ebene entsteht. Dieser Bereich wird so stark in der Zeit gezerrt das es wie ein Vakuum in der Zeit funktioniert. Es wird nicht geraten mehrere Tabstops in einander zu erstellen da das Ausmaß der Zerstörung für uns zwar nicht sichtbar aber dennoch vorhanden ist. Vor allem Buchautoren bekommen die Ausmaße der Tabstops zu spüren. So dauert das schreiben eines Dokumentes für den einzelnen Autor zwar normal lange, allerdings wird die Umgebungszeit zur Erzeugung der Tabstops verwendet, was dazu führt das die Autoren schneller altern, aber dennoch über das benötigte Wissen verfügen.