Smog

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 20:15, 26. Nov. 2008 von SecondStrawberry (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Smog

Smog wird aus den englischen Worten smoke (= ein Zwischending zwischen SMart und cOKE) und fog (= Frosch ohne "r") gebildet und ist eine Bezeichnung für einen Hexentrank, den böse Aliens einst gebraut haben, um die Welt zu vernichten, in die Luft zu sprengen, in einen Mixer zu stecken, in der Toilette hinunterzuspülen und sie schließlich wieder zu erschaffen. Warum, das können Wissenschaftler bis heute noch nicht ergründen.

Definition des verichtungsversuchs

Meist entsteht Smog in Städten, auf denen Menschen ganz nah aufeinander hocken. Dann wollen die Aliens nämlich sichergehen, dass niemand sie sieht und pumpen mit einem Bestäuber am vorderen Teil ihrer UFOs ca. 25.638.185,3283513172427864278... t des Hexentranks pro Sekunde in die Luft. Der Anteil des Smarts in dem Trank bewirkt hierbei durch eine unterentwickelte und viel zu kleine Art der Bauweise eine Schrumpfung des menschlichen Gehirns auf dasselbe Niveau, die Coke verleiht den Menschen durch ihre alte mit Kokain versetzte Brauweise, den noch nötigen Teil der Geisteskrankheit zur totalen Psychiose und der Frosch spiegelt die Märchenverrücktheit der Aliens wieder ( "der Froschkönig" ).

Warum gibt es Smog?

Eine Begründung findet ihr unter der Definition. Doch warum genau die Aliens nun Smog zur langsamen und immer weiter zur vollkommen bis zum Wahnsinn treibenden Geisteskrankheit benutzen, ist auch modernen Wissenschaftlern noch ein Rätsel. Allerdings hat man nun an einem alten Kalender berechnet, dass am 21.12.2012 der Hexentrank bis zum letzten Rest verbraucht und die Menschen somit vollkommen bekloppt sind. Ob man sie allerdings wirklich noch bescheuerter machen kann, als sie schon sind, bezweifeln viele.

Was sind die Auswirkungen von Smog auf uns Menschen?

Die Auswirkungen sind erschreckend, hierbei ist die drohende Geisteskrankheit nur nebensächlich. Das eigentliche Schlimmste an Smog sind die Umweltverschmutzung, die eingeschränkte Sicht und die Gefahr, dass man erblinden kann. Man spricht hierbei von der "Soeinmistichbinwegendenaliensblindgewordenachneeichhabjaeigentlichnurmeinenfingerimauge"- Krankheit. Ansonsten kann man die Auswirkungen damit vergleichen, dass man sich fühlt, als hätte man das Weinregal einer Tnkstelle gelehrt.

Was tut die Welt gegen Smog/ die Aliens?

Bei Smog- Ansagen gilt ganz klar: Fahrverbot auf jeglichen Straßen. Die einzige Ausnahme bilden UFOs und Flugzeuge: Luftstraßen wurden 1933 für befahrbar erklärt.