Sims: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Revert: Vandalismus)
Zeile 37: Zeile 37:
  
 
==Sims 3==
 
==Sims 3==
 +
''Siehe auch [[Die Sims 3|Hauptartikel zu Sims 3]]''
 +
 
Die neue Erweiterung dieser Spielefeatures wird am 4.Juni 2009 auf dem [[Markt]] [[Geist|erscheinen]]. Allerdings bekommt man nur einen [[Teil]] des [[Wunsch|gewünschten]] Packets. Der [[Rest]] ist dann online für eine Menge Geld zu haben. Deshalb sollte man schnell Punkte sammeln, damit der Sim später auch ein Auto hat oder was immer ihm auch fehlt. So nennt sich die moderne Art von ''"Geld auf den Kopf hauen".'' Man geht einfach online und mithilfe von PayPal kann man sein [[Konto]] plündern. Es ist aber eher sinnlos sich etwas anzuschaffen, das man [[garantie]]rt niemals anfassen oder besitzen kann. Denn [[Windows|schmiert der PC einmal ab]], gibt es kein Zurück mehr, es sei denn man haut noch mehr [[Kohle]] auf den Kopf. Dazu gibt es noch die neuen Specialfeatures, wie  
 
Die neue Erweiterung dieser Spielefeatures wird am 4.Juni 2009 auf dem [[Markt]] [[Geist|erscheinen]]. Allerdings bekommt man nur einen [[Teil]] des [[Wunsch|gewünschten]] Packets. Der [[Rest]] ist dann online für eine Menge Geld zu haben. Deshalb sollte man schnell Punkte sammeln, damit der Sim später auch ein Auto hat oder was immer ihm auch fehlt. So nennt sich die moderne Art von ''"Geld auf den Kopf hauen".'' Man geht einfach online und mithilfe von PayPal kann man sein [[Konto]] plündern. Es ist aber eher sinnlos sich etwas anzuschaffen, das man [[garantie]]rt niemals anfassen oder besitzen kann. Denn [[Windows|schmiert der PC einmal ab]], gibt es kein Zurück mehr, es sei denn man haut noch mehr [[Kohle]] auf den Kopf. Dazu gibt es noch die neuen Specialfeatures, wie  
  

Version vom 16. Juli 2009, 10:20 Uhr

Die Sims (Saublödes Interaktives Mörder Spiel) ist ein realitätsverzerrendes Spiel von EA. In diesem Spiel kann man das ausprobieren, was man im wahren Leben nie erreichen würde. Davon gibt es zwei Arten: Die Sims und Die Sims 2. Letzteres ist vor allem für Menschen zu empfehlen, die kein eigenes Leben haben, aber gern in ihren Träumen schwelgen. Außerdem kann man seine sexuellen Fantasien (wer möchtem, auch mit "Ph") ausleben oder sich schonmal von seinem Gatten (auch Schwein genannt) trennen oder seine Kinder ermorden.

Spielablauf

Zuerst baut man sich ein Haus. Man malt es bunt an, bestimmt die Größe, pappt Türen und Fenster dran, klebt Möbel und Haushaltsgeräte rein und fertig ist das Home Sweet Home. Man sucht sich einen Job, versucht dasselbe zu tun wie ein normaler Mensch, aber in einem Zehntel der Zeit. Diverse Cheats helfen einem dabei.

Das Spiel war ursprünglich dafür geplant, einem "Sim" einen möglichst harten Fehlschlag in seinem virtuellen Leben zu verpassen. Dazu existiert extra eine Leiste, die die Unzufriedenheit der Sims anzeigt. EA hat das "Spiel" als eine Art virtuelle Folter angelegt und daher ermöglicht die Figur(en) schnellstmöglich sterben zu lassen und zwar möglichst brutal. Es ist zum Beispiel möglich, dass der Sim verbrennt, verhungert oder am Mangel sozialer Kontakte stirbt. Deswegen sollte auch ein USK18 auf die Verpackung, aber durch die erfolgreiche Tarnung von EA war es möglich, dass dieses Spiel als ein solches zu deklarieren. Desweiteren ist die "Sprache" der Sims, falls man dies noch Sprache nennen kann, sehr verwirrend für kleine Kinder. Viele antworten nach stundenlangem Spielen dann auf einfache Fragen nur noch in Kaudabelsch und man bekommt Wörter wie "Burkisglimbow" oder "Skedergd" zu hören, ein weiterer Grund, warum das Spiel die USK18 erhalten sollte.

Es ist möglich sich AddOns (engl. für DazuDinger) aus dem sogenannten Internet (gesponnen von Spidy die Spinne) für einen kleinen Preis herunterzuladen. Dazu gehören: Kleidung, Möbel etc.

EA spricht mit Sims besonders weibliche Menschen an, die sonst keine Beschäftigung haben. Damit sitzen sie auf den selben Zug wie Nintendo -> Neue Zielgruppen zu erschliessen. MySims kommt exklusiv für Nintendo Wii.

Auch sehr beliebt sind sogenannte Nacktmodi, so kann der Spieler sich seine Traumwichsvorlage bauen. Wobei dem Alter seiner Wichsvorlage keine Grenze gesetzt ist. So haben auch Pädophile ihren Spaß.

Die Folter ist ge/mein

Wie bereits oben genannt geht es in Sims darum, soviele NPC wie möglich auf sadistische Art und Weise umzubringen. Hier ein paar Anregungen und Tipps:

  • Man baut einen Stuhl, setzt einen Sim darauf und baut Wände um ihn herum.
  • Man lässt einen Sim müde werden und dann schwimmen. Blubb, Blubb, Blubb.
  • Man lässt ihn hungern. Muss noch mehr erwähnt werden?
  • Man lässt die Wohnung voller Schmutz, mit etwas Glück fressen ihn die Fliegen. Dies stimmt wirklich, ein besonderes Extra in der Programmierung.
  • Man lässt einen Sim in die Luft schauen und wartet, bis ihm irgendein KGB-Spionagesatellit ganz zufällig auf den Kopf fällt.
  • Man sperrt einen Sim ein und lässt ihn ein bisschen rumzündeln...
  • Man mache sich eine möglichst große Familie, baue ein Haus ohne Türen, Fenster und dem ganzen anderen Müll und gebe sein Geld für die ältesten Backöfen aus. Viel Spass beim Kochen!
  • Man schreibt "MoveObjects on" und steckt einen Sim zusammen mit einem Hummer in einen Backofen.
  • Wenn man das Spiel löschen will, sagt der Computer: "Man kann die Datei nicht lesen." und so frisst sich das Spiel in den Computer ein.
  • In Die Sims Brechen aus einen Mutanten täglich gießen und mit Müll füttern.Irgendwann hat er Hunger auf mehr.

(Anmerkung: Möglicherweise wurden in der Beschreibung der Möglichkeiten von EA das Wort "möglich" zu oft benutzt, auf Grund dessen wird dieses Wort möglicherweise auch im hiesigen Artikel so oft verwendet. Link wird nachgereicht!)

  • Man baut (nicht tragbare) Flammenwerfer um einen Sim herum und schaltet sie alle an.
  • Man lässt mit dem Erweiterungspack "Vier Jahreszeiten" seinen Sim im Winter in Badekleidung (auch bei Schnee) einfach draußen stehen (man kann auch etwas schwimmen) und irgendwann erfriert der Charakter.
  • Man lässt ihn mit Waffen spielen.

Andere Theorien

Eine andere Theorie befasst sich damit, ob dieses Spiel nicht nur ein USK18 erhalten sollte, sondern ganz verboten werden sollte. Immerhin sollte es einen Schutz unschuldigen Lebens geben.
Es gibt eine von einigen Wissenschaftlern vertretene Theorie, dass EA kein Spiel entwickelt hat, sondern ein neues Universum entdeckte. Durch ausgefeilte Technologie kann man nun durch die Installation der SIMS-Software auf den verschiedenen kleinen Planeten Gott spielen. Wenn es dem "Gott" beliebt, kann er seine Untertanen töten, hungern lassen oder ihr gesamtes Leben in alle erdenklichen Richtungen manipulieren. Es gab Tests, bei denen eine Sims Testgruppe erstellt wurde, die ihr Leben ohne Einmischung führen konnte. Dabei kam Erschreckendes zu Tage...
Inzwischen haben sich die Sims schon so weit zurückentwickelt, dass sie alleine nicht mehr lebensfähig sind. Die Testpersonen konnten zwar eine Weile überleben, doch sobald der gefüllte Kühlschrank leer geworden war, verhungerten sie langsam aber sicher. Eine andere Testgruppe ging komplett in Flammen auf, da sie nicht ohne Hilfe die Feuerwehr rufen konnten.
Wie weit muss diese Entwicklung noch gehen, bevor jemand sich gegen die Unterdrückung der Sims auflehnt?

Sims 3

Siehe auch Hauptartikel zu Sims 3

Die neue Erweiterung dieser Spielefeatures wird am 4.Juni 2009 auf dem Markt erscheinen. Allerdings bekommt man nur einen Teil des gewünschten Packets. Der Rest ist dann online für eine Menge Geld zu haben. Deshalb sollte man schnell Punkte sammeln, damit der Sim später auch ein Auto hat oder was immer ihm auch fehlt. So nennt sich die moderne Art von "Geld auf den Kopf hauen". Man geht einfach online und mithilfe von PayPal kann man sein Konto plündern. Es ist aber eher sinnlos sich etwas anzuschaffen, das man garantiert niemals anfassen oder besitzen kann. Denn schmiert der PC einmal ab, gibt es kein Zurück mehr, es sei denn man haut noch mehr Kohle auf den Kopf. Dazu gibt es noch die neuen Specialfeatures, wie

  • erschaffe einen Sim
  • erschaffe deine Gegenstände
  • erschaffe deine Gebäude

Auch hier gibt es gewünschte Accessoires wie Hautfarbe und Muster für Möbel und Tapete käuflich zu erwerben. Um sich kurz zu fassen: EA hat angegeben, dass die Systemvoraussetzungen nicht sonderlich hoch sein sollen. Über die Glaubwürdigkeit kann man sich streiten:

• Windows XP (Service Pack 2) oder Windows Vista (SP 1)
• Intel Pentium 4 2.0 GHz / Athlon XP 2000+ (Windows XP)
• Intel Pentium 4 2.4 GHz / Athlon XP 2400+ (Windows Vista)
• 1 GB RAM (XP), 1,5 GB RAM (Vista)
• 128 MB Grafikkarte (Geforce FX 5900 / Radeon 9500)

Das Basisspiel gibt es ab 49,99€ bis 59,99€. Man fragt sich wirklich, was sonst noch kommt. Anscheinend kann man seine Häuser dann auch mit sogenanntem Sharing im Internet auf diversen Websites tauschen. Man darf gespannt sein...

Vorlage:Spiele