Schwarzer Krauser

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 14:44, 17. Mai 2009 von TheRat (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Locked.svg Dieser Artikel ist in Arbeit • Letzte Bearbeitung: 17.05.2009

Hier nimmt Xqwtzs Änderungen vor. Falls Du etwas dazu beitragen willst, melde Dich bitte in der Autorendiskussion oder in der Seitendiskussion.

Nimm keine eigenmächtigen Änderungen vor, bis dieser Baustein vom Autor entfernt wurde.

Tools.svg
Mad scientist caricature mirro.svg
Der folgende Artikel ist sehr BÖSE!

Der Artikel Schwarzer Krauser enthält Spuren von Sadismus, Sarkasmus, schwarzem Humor oder sonstigen bösartigen Grausamkeiten.
Falls Sie diesbezüglich keinen Spaß verstehen oder Sie zart beseelt sein sollten, dann klicken Sie bitte hier drauf. Sollte sich jemand durch diesen Artikel (oder durch Teile davon) gestört fühlen, so soll er dies bitte in der Diskussion eintragen.

Gezeichnet, das Ordnungsamt der Stupidedia
Mad scientist caricature.svg
Schwarzer Krauser

Schwarzer Krauser ist ein hochmutagener Stoff, der süchtig macht. Er wird aus ganzen Tabakpflanzen gewonnen, wodurch sein besonderes Aroma entsteht. Er wird in Papier eingedreht und in kleinen Portionen verzehrt und von Drogendealern an jeder Tankstelle verkauft.

Zubereitung

Schwarzer Krauser wird zumeist in ein Papier eingerollt verzerrt, wodurch sein Aroma besonders zur Geltung kommt. Als Papier empfiehlt sich Zeitungspapier, Klopapier, Hanfblättchen oder auch Alufolie. Schwarzer Krauser in Alufolie sollte jedoch nur mit einem Mundstück aus Holz genossen werden, weil sonst die Gesundheitsschäden an den Händen nicht abzuschätzen sind und nahezu immer zu einem langamen Tod führen.
Schwarzer Krauser kann aber auch als Tee genossen oder pur gegessen werden. Eine Verwendung als Gewürz empfiehlt sich jedoch nicht, da dabei ein bitterer Nachgeschmack entsteht. Eine Zubereitung mit Sauerbraten ist jedoch akzeptabel.

Verzehr

Zum Verzehr wird der schwarzer Krauser an den Eingang der Lunge geheftet um die mutagenen Stoffe direkt an die Lungenbläschen zu heften. Hierzu wird Luft eingeatmet, welche in ihrer heißen Form die Luftröhre verbrennt. Nach mehrmaliger Anwendung färbt sich die Lunge angenehm schwarz und die Luftbläschen können keine Luft mehr absondern, wodurch es zu schönen Knalleffekten kommt. Sie sind vergleichbar mit einem kunterbunten Feuerwerk. Jedoch kann man nicht beobachten wie es explodiert. An einer Lösung wird zur Zeit noch gearbeitet.
Als Beilage zum schwarzen Krauser empfielt sich ein Bier oder ein heißer, schwarzer Kaffee.

Konsumenten

Zu ihren Konsumenten gehören zumeist Soldaten. Aber auch Putzfrauen, Nutten, Kleinkinder und Bauarbeiter gehören zu den gut zahlenden Kunden dieser Spezialität.

Gesundheitsschäden

Schwarzer Krauser ist nicht gefährlich. Er führt zu keinem langsamen Tod und ist in Verbindung mit Sport sogar gesundheitsfördernd. Der Teer in der Lunge führt nämlich zu einem schnelleren Sauerstofftransport (s. Autobahn). Die mutagenen Stoffe, die man aufgrund des Tabakrauches zu sich nimmt wirken sogar fördernd für die Muskeln, da sie zu einer Leistungssteigerung führen. Darum sind sehr viele Sportler auch Kettenraucher (s. Mario Basler).

Zitate

  • "Sportler ist: Wer raucht und trinkt und trotzdem seine Leistung bringt." - anonymer Leutnant