Schuss

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 23:26, 12. Feb. 2014 von Timbouktu (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wer gut ist, trifft beim ersten Schuss.

Ein Schuss ist entweder ein geistiger Zustand oder aber ein Knall oftmals in Verbindung mit einer Kugel, die durch die Luft fliegt. Als Schuss kann man aber auch eine kleine Menge Schnaps ect. bezeichnen, die in ein anderes Getränk geschüttet wird.

Einen Schuss haben

Menschen die einen Schuss in der Birne haben(auch möglich wenn man Opfer einer Kugel wurde, siehe Counter-Strike) fallen dadurch auf dass sie sich total behindert aufführen (oftmals sind es auch Behinderte). Ruckartige Bewegungen oder das Ausschlagen in alle Richtungen ohne Grund kann ein Anzeichen für einen Schuss sein, wie auch lautes Schreien ohne Grund bzw. das Schreien von seltsamen Tönen.
Entdeckt wurde der Schuss als Krankhafte Missbildung zum ersten mal von Dr. Professor. Quack der die Schädeldecke von Donald öffnete und feststellte dass Teile des Hirns einfach fehlten. Daraus schloss er dann die Verhaltensauffälligkeit seines Patienten. Somit kann ein Schuss in der Birne auch durchaus lustig sein.
In eigens dafür eingerichteten Institutionen, die sogenannten ,,Irrenanstalten" werden eine große Menge solcher Menschen "zwischengelagert". Speziell dafür ausgebildetes Personal sucht die Stadt und Umgebung mit Fangnetzen und einem weißen Panzerwagen nach verhaltensauffälligen Menschen ab.

Der Schusswaffenschuss

Die 2. Variante des Schusses ist der Pistolen- oder auch Gewehrschuss und wird durch die Explosion eines Pul-vers, genannt Schwarzpulver, ausgelöst. Der Schuss kann sich sehr Unterschiedlich anhören, der Großteil aber ungefähr so:
BUMM!
BUFFF!
PENG!
BOOMM!!
Es existieren natürlich unzählige weitere Schüsse aber das ist uninteressant.

Erfindung des Schusses

Als der sehr berühmte Afrikanische Schamane Bulabula 1268 den schwarzen ,,Seelenstaub" in das Feuer der Verzweiflung warf um so eine neue Methode der Geistheilung zu entwerfen explodierte das Pulver und warf ihn 300 Meter weit weg. Kurz darauf entwickelte sein Stamm die erste Handfeuerwaffe, sie war jedoch aus Holz und konnte somit nur 1x verwendet werden. Die Mutter aller Schüsse war also die Explosion die den Schamanen wegschleuderte, bzw. der Knall der Explosion.

Wirkung des Schusses

Grundsätzlich hat der Schuss an sich keine Wirkung, es sei denn eine der Folgenden Gegebenheiten ist vorhanden:

  1. Die Pistole oder das Gewehr ist auf eine Person gerichtet und geladen.
  2. Die Pistole oder das Gewehr wird 10cm neben dem Gehör eines 2. abgefeuert.
  3. Eine Person steht im Punkt von dem der Schuss ausgeht oder in der nähe. (Explosionen)
  4. Dem Schuss folgt eine tausend Grad heiße Flammenwelle die alles im Umkreis von 500 Metern röstet.

Dies kann Schäden aller Art verursachen, auch kann ein Schuss den anderen auslösen (Gewehrschuss/Explosion - Schuss in der Birne/geistiger Schuss). Es besteht aber auch die Gefahr dass unmittelbar nach dem Ertönen eines Schusses der Tod eintritt!!

Getränkeschuss

Der Getränkeschuss ist eine kleine Menge Alkohol die zu Tee oder Saft gegeben wird um den Geschmack zu verfeinern. Das Mischverhältnis ist Variabel, je nach vorliebe, Grundsätzlich zählt aber:
Alkohol<Tee/Saft
Manche Menschen(Alkoholiker genannt) missverstehen das auch und schütten mehr Alkohol dazu als Tee/Saft vorhanden ist, das kann aber schnell zum Betrunkenheitszustand führen, was im schlimmsten falle auch zum Schuss in der Birne oder dem geistigen Schuss führen kann, oder aber über den geistigen Schuss zum Schuss in der Birne.