Schneidersitz

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 17:56, 5. Mai 2014 von BachsBlüten (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buddha im Schneidersitz

Der Schneidersitz ist eine im Yoga und im Buddhismus verbreitete Art des Sitzens, die bei dem Erlangen von Erleuchtung hilfreich sein soll.

Bezeichnung

Der Begriff des Schneidersitzes leitet sich nicht von der Berufbezeichnung des Schneiders her, sondern entweder von Helge Schneider, dem Erfinder des Katzenklos, oder von Martin Schneider, die bis heute hierüber einen unerbitterten Streit führen. Jeder von den beiden will im Guinness-Buch der Rekorde als derjenige genannte werden, der am längsten mit untergeschlagenen Beinen unter einem Baum in Indien saß, um dort erleuchtet zu werden. Die Nachwelt ist zur Entscheidung in dieser schwierigen Frage aufgerufen.