Reiner Zufall

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 23:23, 4. Mär. 2015 von Burschenmann I. (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reiner Zufall (*12. August 1957 in Göttingen) ist weltweit anerkannter Kriminologe und Schicksalsbestimmer. Außerdem war er Quarterback der legendären '74er Meistermannschaft des Fußballclubs Rot-Weiß Pommes und italienischer Nationaltrainer. Sein Bruder ist der bekannte Blödian Reiner Unsinn.

Werdegang

Eltern

Zufall ist der Sohn von Sohein Zufall und Irene Eigenartiger. Der Doppelname Eigenartiger-Zufall blieb ihm nur zufällig erspart.
Geboren mit einem ballrunden Kopf schlug sein Herz von Beginn an für den lokalen Kloaken- und Fußballverein LKF Rot-Weiß Pommes Göttingen. Vater Zufall wollte es, dass Reiner ein Probetraining absolvierte.
Die Worte mit denen der damalige Trainer Günther Rappuschke Zufall der Mannschaft vorstellte, hängen heute in goldenen Lettern über der Zugbrücke des Vereinsschlosses:

"Das ist Reiner Zufall."

Fußball

Im letzten Spiel der spannungsgeladenen Saison '74 schoß Zufall das entscheidende Tor. Es war reiner Zufall, dass Zufall zufällig mit dem Ball zum Schuss kam. Günther Schuss ließ zwei gegnerische Verteidiger in den Mitt-Dreißigern alt aussehen, bevor er Zufall vorbildlich und wie zufällig in Szene setzte. Zufall musste nur noch den Ball über die Linie schieben. Gabi Linie, die erste weibliche Torhüterin im Oberligasport, war von Zufall überrascht und auf dem falschen Fuß erwischt. Sie war chancenlos.

Karriereende

Nach dem Ende seiner aktiven Fußballerlaufbahn aufgrund eines 17-fachen Trümmerbruches beider Beine und Bissverletzungen am Unterkiefer nach einem Rüden-Foul von Terrier Berti Vogts, heuerte Zufall auf der italienischen Trainerbank an. Nachdem die "Trainerbank" wie durch Zufall (es konnte ihm aber nie nachgewiesen werden) in vollkommen ruhigen Gewässern vor der spanischen Küste versank, kehrte Zufall zum Ballsport zurück. Als Trainer der italienischen Nationalmannschaft führte er die Squadra Azzurra 2006 zum Weltmeistertitel. Reiner Zufall allein ist dafür verantwortlich.

Stationen seines Lebens

  • 10.10. 1987 - Reiner Zufall mietet ein Zimmer im Genfer Hotel Beau-Rivage. Er verbringt dort nur eine Nacht.
  • 01.04.1981 - "zufall" wird zum ritter geschlagen.
  • 27.09.1905 - Reiner Zufall greift Einstein bei der Ausarbeitung der Relativitätstheorie unter die Arme.
  • 1982 - Das italienische Containerschiff "Trainerbank" sinkt bis auf den Grund des Meeres weil jemand den Stöpsel heraus gezogen hat.
  • 00.01 - Reiner Zufall verursacht den Urknall.
  • 1980 bis 2004 - Reiner Zufall klärt als Hobbykriminalist zahlreiche Verbrechen auf.
  • 1492 - Reiner Zufall ist Steuermann an Bord der Santa Maria.
  • 1984 - Reiner Zufall trifft Brigitte Schicksal. Ein bis heute unzertrennliches Paar.
  • 12.10.2007 - Reiner Zufall feiert seinen 50'gsten Geburtstag.
  • 12.12.2012 - Reiner Zufall findet absichtlich ein Mittel gegen Zufälle.
  • 13.13.2013 - Reiner Zufall fördert beim Stolpern über eine Baumkrone den Schalwurm zu Tage.