Rechtsanwald: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
(4 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Der '''Rechtsanwald''' ist eins der grössten zusammenhängenden Waldgebiete unserer Erde. Er steht unter Naturschutz und ist eins der Weltkulturerben. Die Stadt "Rechtsanwald" selbst hat ihren Namen daher, da sie "rechts am Wald" liegt.
+
Der '''Rechtsanwald''' ist eins der grössten zusammenhängenden Waldgebiete unserer Erde. Er steht unter [[Naturschutz]] und ist einer der Weltkulturerben. Die Stadt "Rechtsanwald" selbst hat ihren Namen daher, da sie "rechts am Wald" liegt.
  
 
== Lage ==
 
== Lage ==
[[Bild: Rechtsanwald.jpg|right|thumb|200px|<center>Der Rechtsanwald nahe des Aralsees</center>]]
+
[[Datei: Rechtsanwald.jpg|right|thumb|200px|<center>Der Rechtsanwald nahe des Aralsees</center>]]
 
Der Rechtsanwald liegt nordwestlich der [[Stadt]] Anwaldia und westlich der Kleinstadt Busenia im Staat Molukkien in Mitten einer [[See]]nplatte nahe des Aralsees und ist von der Rechtsanwäldin deutlich zu unterscheiden.
 
Der Rechtsanwald liegt nordwestlich der [[Stadt]] Anwaldia und westlich der Kleinstadt Busenia im Staat Molukkien in Mitten einer [[See]]nplatte nahe des Aralsees und ist von der Rechtsanwäldin deutlich zu unterscheiden.
  
 
== Flora und Fauna ==
 
== Flora und Fauna ==
  
Als einziger [[Nebel]][[wald]] der [[Erde]] beherbergt der Rechtsanwald seltene [[Pflanze]]n, so zum Beispiel die Wahrheizbirke und die Haftfichte. Die vom [[Tod|Aussterben]] bedrohte [[Godzilla|Eid-Echse]] und das zweizüngige Schwur-[[Schaf]] haben sich hier ein ungestörtes Reservat geschaffen, in dem sie fast unbedrängt leben können.
+
Als einziger [[Nebel]][[wald]] der [[Erde]] beherbergt der Rechtsanwald seltene [[Pflanze]]n, so zum Beispiel die Wahrheizbirke, die Gerichtseiche, die Opferlinde und die Haftfichte. Letztere werden häufig von der Zuchtlaus befallen, während Bewährungskäfer sich als reine Astfresser eher über Totholz hermachen. Die vom [[Tod|Aussterben]] bedrohte [[Godzilla|Eid-Echse]] und das zweizüngige Schwur-[[Schaf]] haben sich hier ein ungestörtes Reservat geschaffen, in dem sie trotz einiger gemeinschaftlicher Raubtiere fast unbedrängt leben können. Wenn die grasenden [[Schaf]]e doch einmal bedrängt werden, kann es vorkommen, dass sie verbiegen und in eine falsche Richtung laufen. Dann kommt der [[Schafrichter]] zum Einsatz und bringt das mit einem [[Richtscheit]] wieder in Ordnung.
 +
 
 +
Auf der anderen Seite von Rechtsanwald liegt die Stadt [[Links]]anwald. Hier wohnt alles, was im Wald an Gerichtsbarkeiten zu tun hat, wie z. B. Waldbeer, Waldauszubildender und der Waldmeister.
  
 
== Wirtschaftliche Nutzung ==
 
== Wirtschaftliche Nutzung ==
  
 
*Die im Rechtsanwald reichlich vorhandenen Nebel-Dickichte werden von ökologisch tätigen [[Bauer|Forstwirten]] kontrolliert abgebaut und in Form von feuchten [[Wattebäuschen]] exportiert.
 
*Die im Rechtsanwald reichlich vorhandenen Nebel-Dickichte werden von ökologisch tätigen [[Bauer|Forstwirten]] kontrolliert abgebaut und in Form von feuchten [[Wattebäuschen]] exportiert.
*Seit 2002 hat die [[Regierung]] Molukkiens das Gebiet für den sanften [[Tourismus]] geöffnet.
+
*Seit 2002 hat die [[Regierung]] Molukkiens weite Teile des Gebietes zum Staatsanwald erklärt und für den sanften [[Tourismus]] geöffnet.
 
----
 
----
 
*siehe auch [[Wortverwirrung]]
 
*siehe auch [[Wortverwirrung]]

Aktuelle Version vom 9. März 2015, 00:52 Uhr

Der Rechtsanwald ist eins der grössten zusammenhängenden Waldgebiete unserer Erde. Er steht unter Naturschutz und ist einer der Weltkulturerben. Die Stadt "Rechtsanwald" selbst hat ihren Namen daher, da sie "rechts am Wald" liegt.

Lage

Der Rechtsanwald nahe des Aralsees

Der Rechtsanwald liegt nordwestlich der Stadt Anwaldia und westlich der Kleinstadt Busenia im Staat Molukkien in Mitten einer Seenplatte nahe des Aralsees und ist von der Rechtsanwäldin deutlich zu unterscheiden.

Flora und Fauna

Als einziger Nebelwald der Erde beherbergt der Rechtsanwald seltene Pflanzen, so zum Beispiel die Wahrheizbirke, die Gerichtseiche, die Opferlinde und die Haftfichte. Letztere werden häufig von der Zuchtlaus befallen, während Bewährungskäfer sich als reine Astfresser eher über Totholz hermachen. Die vom Aussterben bedrohte Eid-Echse und das zweizüngige Schwur-Schaf haben sich hier ein ungestörtes Reservat geschaffen, in dem sie trotz einiger gemeinschaftlicher Raubtiere fast unbedrängt leben können. Wenn die grasenden Schafe doch einmal bedrängt werden, kann es vorkommen, dass sie verbiegen und in eine falsche Richtung laufen. Dann kommt der Schafrichter zum Einsatz und bringt das mit einem Richtscheit wieder in Ordnung.

Auf der anderen Seite von Rechtsanwald liegt die Stadt Linksanwald. Hier wohnt alles, was im Wald an Gerichtsbarkeiten zu tun hat, wie z. B. Waldbeer, Waldauszubildender und der Waldmeister.

Wirtschaftliche Nutzung

  • Die im Rechtsanwald reichlich vorhandenen Nebel-Dickichte werden von ökologisch tätigen Forstwirten kontrolliert abgebaut und in Form von feuchten Wattebäuschen exportiert.
  • Seit 2002 hat die Regierung Molukkiens weite Teile des Gebietes zum Staatsanwald erklärt und für den sanften Tourismus geöffnet.