Rübebuchstabe

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 15:45, 21. Mai 2016 von Burschenmann I. (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stub Baumstumpf.svg Der Artikel ist im Ansatz gut, jedoch zu kurz!Eingestellt am 23.01.2015

Und nun? Gute Frage. Wie wäre es, wenn du den Artikel einfach ausweitest? Ja, du da vor dem Bildschirm, genau du! Tu es einfach. Bist du schließlich mit dem Ergebnis zufrieden, entferne abschließend den Stubanschlag (also das {{Stub|20xx/xx/xx|Bla}}) und die Sache hat sich erledigt.
Ergänzungsvorschläge: Ein ziemlich gutes Wortspiel mit einer ziemlich miesen Ausführung. Es wäre schön, wenn man etwas genauer von den Unterschieden zu seinem Vater erfährt. Wo war er, wenn jener seine Raubzüge unternahm? Im Alpha-Beet? Die bislang ziemlich inhaltslose Liste taugt allenfalls für ein Trivia-Supplement. Für den eigentlich Artikel, bzw. die Biographie oder das Märchen muss noch mächtig was kommen.

Rübebuchstabe ist der Sohn des allseits bekannten Rübezahl. Er ist jedoch nicht ganz so groß wie der riesige Rübezahl.

  • Schorsch, ein fieser Riese aus Burkhard gab sich als Rübebuchstabe aus und hatte enorme Blähungen, die Fler und seine Gefährten Karel Gott, Hugo, und Petra auf dem Weg nach Burkhard aus dem Schlaf rissen.
  • Rübebuchstabes Herkunft, Schuhgröße, sowie Lebenswerk ist noch unklar und wird noch erforscht. Niemand hat ihn jemals gesehen. In keiner weiteren Geschichte außer dem Burkhard-Epos kommt er bisher vor. Hier wird er auch nicht näher beschrieben, außer dass er seine Socken beim Schlafen einfach in der Gegend herumliegen liess, welche so groß sind, dass man locker drin Wohnen könnte. Rübebuchstabe ist dennoch verhältnismäßig klein im Gegensatz zu seinem Vater oder anderen bedeutenden Riesen.
  • Rübebuchstabe nutzt genau wie sein Vater Runkelrübenrupfmaschinen zur Ernte seiner Felder. Das behauptete zumindest Runkelrübenrupfmaschinenhersteller Rupert Rübner in einem ruppig wirkenden Rübenwerbespot.