Perlhuhn

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 15:36, 14. Apr. 2007 von Kibbles (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das gemeine Perlhuhn (lat. Numididae), auch „Blöd-Schau Vogel“ oder „Warum lebt dieses Ding eigentlich?“ genannt, gehört zur Gattung der unnötigen Dinge und ist ein enger Verwandter von Mc Gyver (jedoch ohne die Fähigkeit unmögliche Sachen zu schaffen) Der deutsche Name Perlhuhn leitet sich von seiner Lieblingsspeise, Toast mit Schinken, ab.

Das Perlhuhn beim versuch Selbstmord zu begehen.

Merkmale

Da es ein sehr scheues Tier ist gibt es nur sehr wenige Berichte über sein Aussehen und Verhalten doch Augenzeugenberichten zufolge wird es bis zu 7 Meter groß und ca. 900 Kilogramm schwer oder sogar noch größer. Es ist Weltmeister im herumstehen und kann seine Beine abnehmen um sie als Besteck zu verwenden. Seine Intelligenz ist vergleichbar mit der einer Erdnuss, einem Eimer voller Fischköpfe oder einer toten Qualle und es eignet sich auch hervorragend als Feuerwerkskörper.

Federkleid

Das Gefieder des Perlhuhns besteht aus einer metallischen Legierung. Forscher der Universität Dingenskirchen haben vor kurzem folgende Zusammensetzung herausgefunden:

Manche „Experten“ behaupten auch es sein der Sinn des Lebens, das ist jedoch nur Spekulation.

Vorkommen

Über seinen Lebensraum ist wenig bekannt doch es wurde schon bei Autobahnraststätten oder unter Brücken gesichtet.

Gift

Das Perlhuhn besitzt einen Giftzahn und eine giftige Kralle an jedem Bein. Es ist ein hochtoxisches Nervengift das in wenigen Sekunden jedes Lebewesen tötet. Ironischerweise liefert das Huhn das Gegengift selbst. Die Gegengiftdrüsen liegen direkt an den Giftdrüsen, was die Unnötigkeit dieses Wesens unterstreicht.