1 x 1 Bronzeauszeichnung von Burschenmann I.

Papierverknüllung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 13:43, 17. Dez. 2015 von Burschenmann I. (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Endprodukt, gleich im Abfluss, wo man es entsorgen kann.

Papierverknüllung beschreibt den Vorgang, den man ausführt, wenn man sich von nicht zufriedenstellenden Klausurergebnissen befreien möchte. Eine Verknüllung verringert, wenn sie von einem Könner ausgeführt wird, die von Papier bedeckte Fläche auf 10% und die Lesbarkeit auf 0.231%.

Eine andere Variante der Papierverknüllung tritt dann auf, wenn man Papier in einer Schultasche unterbringt. Dabei ist keinerlei äußere Einwirkung erforderlich, ein Verweilen des Papiers für einige Minuten ist völlig ausreichend, um die Lesbarkeit mindestens um die Hälfte zu verringern. Bewegt man die Schultasche während dieser Zeit, so kommt es sehr bald zur völligen Fragmentierung sämtlicher enthaltener Zettel. Durch die hohe Informationsvernichtungsrate kann man eine gut gefüllte Schultasche als Write-Only-Memory bezeichnen, zumindest was Papier angeht.
Für nichtschriftliche Informationen kann man hierfür auch den Träger der Tasche, den Schüler verwenden - die bei ihm ablaufende Hirnverknüllung verläuft sehr ähnlich.