Onagami: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Neu: „Unter Onagami wird allgemein die Kunst der Selbstbefriedigung durch hingebungsvolles Falten der eigenen Geschlechtsorgane verstanden. == kulturhistorischer Hintergrund == Onagami entst…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
Unter Onagami wird allgemein die Kunst der Selbstbefriedigung durch hingebungsvolles Falten der eigenen Geschlechtsorgane verstanden.
+
Unter '''Onagami''' wird allgemein die [[Kunst]] der [[Selbstbefriedigung]] durch hingebungsvolles [[Falten]] der eigenen [[Geschlechtsorgan]]e verstanden.<br>Sie entstand in [[Japan]] in der Edo-Zeit (1603–1868) als eine als 痛みに苦しむ (Itami ni kurushimu) bezeichnete ritualisierte Entspannungsübung. Die heute auch in Japan verwendete Bezeichnung Onagami ist letztlich das [[Ergebnis]] einer fehlerhaften [[Übersetzung]] einer japanischen Betriebsanleitung mit einem spätbarocken [[Kopierer]] in das [[Niederländisch]]e - allerdings wirkt sie auch deutlich [[griff]]iger.<br>Onagami wird heute kaum mehr angewendet. Die [[Ursache]] ist wohl Verdrängung dieser alten Kunst durch moderne, [[Penispumpe|maschinelle Verfahren]].
== kulturhistorischer Hintergrund ==
+
 
Onagami entstand in Japan in der Edo-Zeit (1603–1868) als 痛みに苦しむ (Itami ni kurushimu) bezeichnete ritualisierte Entspannungsübung.
+
[[Kategorie:Asien]]
Die heute auch in Japan verwendete Bezeichnung Onagami ist das Ergebnis einer fehlerhaften Übersetzung einer japanischen Betriebsanleitung eines spätbarocken Kopierers in das Niederländische.
+
[[Kategorie:Freizeit]]
== Bedeutung in der Gegenwart ==
+
[[Kategorie:Fremdwort]]
Onagami wird heute kaum mehr angewendet. Als Ursache vermutet man die Verdrängung dieser alten Kunst durch moderne, maschinelle Verfahren.
+
[[Kategorie:Japan]]
 +
[[Kategorie:Sex]]
 +
[[Kategorie:Tätigkeit]]
 +
[[Kategorie:Voll sinnlos, Alter]]

Version vom 25. Juni 2014, 12:03 Uhr

Unter Onagami wird allgemein die Kunst der Selbstbefriedigung durch hingebungsvolles Falten der eigenen Geschlechtsorgane verstanden.
Sie entstand in Japan in der Edo-Zeit (1603–1868) als eine als 痛みに苦しむ (Itami ni kurushimu) bezeichnete ritualisierte Entspannungsübung. Die heute auch in Japan verwendete Bezeichnung Onagami ist letztlich das Ergebnis einer fehlerhaften Übersetzung einer japanischen Betriebsanleitung mit einem spätbarocken Kopierer in das Niederländische - allerdings wirkt sie auch deutlich griffiger.
Onagami wird heute kaum mehr angewendet. Die Ursache ist wohl Verdrängung dieser alten Kunst durch moderne, maschinelle Verfahren.