1 x 1 Silberauszeichnung von Sebus

Internet Protocol

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Internet Protocol[1] (IP) wird jedes Bit mitprotokolliert, das irgendwo im Internet unterwegs ist.

Geschichte

überraschend lebensechte Skulptur vom 25.12.2013[2]
0
Erstes IP als
Null-Eins-Text
vom 3.8.1961

Seinen Ursprung hat es in der DDR, die schließlich an dieser Aufgabe zugrunde ging, weil die Nullen und Einsen zum Niederschreiben wegen eines verfehlten Vierjahresplans knapp wurden.[3] Erst die Wiedervereinigung Deutschlands ermöglichte, das IP fortzuführen, illuminate Stimmen meinen sogar, nur das sei der Grund für die Wiedervereinigung gewesen. Seitdem wird das IP von staatlicher Seite in Deutschland im Geheimen erstellt, damit alles seine Ordnung hat. Das IP wird inzwischen täglich fälschungssicher als Skulptur mit einem Hochleistungs-3D-Drucker ausgedruckt. Zuständig ist die Deutsche Telekom, die deshalb immer weniger Kapazitäten für den Netzausbau und die Kundenbetreuung hat. Ursprünglich wurden die Daten von Bildschirmen abgeschrieben. Heute ermöglicht eine bahnbrechende Erfindung des weltweit führenden Technologiekonzerns Siemens, dass die zuständigen Ingenieure sogenannte Screenshots speichern können, die im Nachhinein kostengünstig in China, gleich gewandelt in Nullen und Einsen, abgetippt werden. Die dann mit Nullen und Einsen kompakt gefüllten Papiere werden über eine raffinierte Nullen-Einsen-Text-Texterkennung eingescannt und der Text in einem 2,8 Petabyte-USB-Stick per Flugzeug nach Griechenland zur Qualitätskontrolle verfrachtet. War die Kontrolle erfolgreich, wird der USB-Stick nach Berlin geflogen und der Text abschließend ausgedruckt. Die Endlagerung der Skulpturen findet traditionsgemäß alle 5 Jahre auf der dOCUMENTA statt.

Ziel

Das Ziel vom IP ist, irgendwann vollständig erfasst zu haben, was im Internet passieren kann. Dann soll ein Katalog erstellt werden, in dem bequem nachgeschlagen werden kann. Möglicherweise wird der Katalog mehrere Bände umfassen.

Der wahre Grund

Die meisten Leute sehen ein wichtiges Detail in der Sache mit der IP nicht. Nehmen wir zum Beispiel die unangemeldeten User der Stupidedia. Seit langer Zeit treiben sich sogenannte "Vandalen“ herum, deren einziger Lebenssinn darin besteht, die immense Arbeit anderer User an dem umfangreichen Imperi.. Hort des Wissens zunichte zu machen. Den Schweiß, die Tränen, die Harte, unbezahlbare Arbeit tausender (?) Diktatoren, Usern und sonstigem Müll, dass alles ist für diese Leute irrelevant.
Fairerweise muss gesagt sein, dass manche angemeldeten User auch nicht besser sind.
Jedenfalls kann man mit dieser IP sämtliche Schandtaten solcher Personen (und wo sie wohnen, wie sie heißen, was sie machen, wie ihre Kontonummer lautet und wie alt das eine oder andere Haustier ist) aufgezeichnet werden, Nicht wahr, 172.68.65.128 ?
Deshalb wurde die IP erfunden, dass ebensolche Barbaren nicht mehr die Stupidedia terrorisieren können. Nur deshalb. Vielleicht auch wegen anderer unbedeutender Dinge, aber wen interessiert schon wer wann wo die Halbautomatische Pistole gekauft hat. Solange sie nicht auf den eigenen Kopf oder, ein Albtraum auf die Stupidedia zeigen könnte, ist alles in Butter.

Nutzung

Die Skulpturen sind nicht viel mehr als Sondermüll, weil die Rücktransformation in Bildschirminhalte zu teuer ist. Doch vieles, was im Internet passiert, ist hochbrisant. Das hat natürlich irgendwann auch die nationale Sicherheitsagentur der USA (NSA) bemerkt, die den Nullen-Einsen-Text vor der Vernichtung kopiert und eigenständig auswertet. Interessant ist vor allem das IP, das IP der IP, also das Protokoll der Internet-Aktivitäten von IPs (impotent persons).[4] Denn impotente Personen neigen, wenn sie sich keinen Porsche leisten können oder wollen, zu terroristischen Handlungen, um sich gegenüber der sie verachtenden Welt zu beweisen.[5]

Verwandte Techniken

Neben dem IP sind wegen ihrer Bekanntheit vor allem die NSA-eigenen Protokolle HTTP und WAP zu nennen, in denen vornehmlich normale Gespräche, Telefonate und SMS protokolliert werden. Ein etwas seltener genutztes Protokoll ist die HoNoIP.

Belanglose Details

  1. Amtlich nach DIN sagt man nicht Internet Protocol, sondern Null-Eins-gestützte Zwischennetzniederschrift.
  2. Da stellt sich die Frage: Ist das Zufall oder werden im Internet eventuell tatsächlich fast nur noch Pornos geschaut?
  3. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits das k und das l nur noch in geringen Mengen verfügbar, weswegen man sich für die englische Schreibweise von Protokoll entschied.
  4. Statt IPIP zu schreiben, wird IP einfach über IP drübergedruckt, weswegen IP immer fettgedruckt erscheint, womit auch die Verwechslungsgefahr mit dem allgemeineren IP ausgeschlossen ist. Der Name IPIP konnte sich deswegen nicht durchsetzen.
  5. Zum Beispiel hätte die Auswertung des IP von George W. Bush vom 16.2.1999 den Irak-Krieg verhindern können, wenn nicht durch einen dummen Schreibfehler eines noch dümmeren Chinesen ein Bit gekippt wäre. So wurde aus 1001001001011111011010 1001001000011111011010 und das Unglück war nicht mehr aufzuhalten: Wegen einer Null zuviel mussten Hunderttausende Unschuldiger sterben. Tragisch, tragisch ...