Hermes

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 02:27, 3. Okt. 2015 von Burschenmann I. (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hermes der Götterbote.

Hermes, nicht zu verwechseln mit dem Speditionsunternehmen Herpes, ist ein Halbgott in der griechischen Mythologie. Hermes überbringt den anderen Göttern die neuesten Nachrichten, weswegen er auch gemeinhin als Götterbote bekannt ist. Bringt er einer weiblichen Göttin eine gute Nachricht, wird er von ihr regelmäßig auf eine Runde Knick-Knack eingeladen. Kurz gesagt: er darf die Alte knallen.

Geflügelter Helm

Charakteristisch für Hermes sind die beiden Flügel an seinem Helm, die ihm die Superkraft verleihen, niemals auf die Fresse fliegen zu können. Göttervater Zeus führte diese Innovation ein, da seine Götterboten in der Vergangenheit ständig mit dem Gesicht zuerst auf dem Bordstein landeten. Der Grund dafür ist, dass Zeus sie zur Belustigung mit zwei linken Beinen erschuf. Da er ihre verschobenen Gesichter jedoch auf Dauer nicht mehr ertragen konnte, erfand er den geflügelten Helm. Dummerweise waren die Flügel aus Zuckerwatte – so wie eigentlich alles im Himmelreich. Schnell aßen die Götterboten ihre geflügelten Helme auf und starben bei einem der nächsten Boten-Unfälle an Kopfverletzungen. Nur Hermes, der wegen seiner Diabetes Typ 2 keine Zuckerwatte essen darf, behielt seinen Helm und war fortan der einzige Götterbote im Olymp.

Schein-Unternehmen

Ein kleines Techtelmechtel mit dem Postboten wünscht sich jede Göttin hin und wieder. Toll, wenn dann ein gut aussehender Bote wie Hermes vor der Tür steht. Allerdings werden seit Beginn des Online-Handels im Olymp immer mehr Sendungen verschickt. Hermes schaffte es irgendwann nicht mehr, alle Göttinnen allein zu beglücken. Daher gründete er das Speditionsunternehmen Herpes und stellte sich viele Kurierfahrer ein, die seine Sendungen und Geschlechtskrankheiten verbreiten sollten. Aufgrund des großen Erfolgs im Olymp eröffnete er sein Geschäft unter dem Deckmantel eines seriösen Paket-Zustelldienstes auch für normalsterbliche Menschen auf der Erde. Dort ist allgemein bekannt: Klingelt es an der Tür und es steht ein heruntergekommenes Wrack mit fettigen Haaren und hinuntergelassener Hose draußen, ist der Herpes-Kurier da.