Germany's Next Toptrottel: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Neu: "{{Inuse|Hobgoblin69}} Germany's Next Toptrottel ist ein Spin-off der Serie Germany's Next Topmodel und wird von Buschmann Bruce Darnell moderiert, der nach der zweiten Staffel von German...")
 
Zeile 6: Zeile 6:
 
== Konzept ==
 
== Konzept ==
  
Germany's Next Toptrottel zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass nicht nur schlechtes Aussehen sondern auch mangelnde Leistung zählt. Egal, ob man nicht singen, nicht schauspielern nicht Autofahren oder etwas anderes gar nicht oder ziemlich beschissen kann - bei Germany's Next Toptrottel ist man auf jeden [[Fall]] richtig. Es ist egal, was man nicht kann - man muss nur irgend etwas nicht können und in einem Bereich ziemlich schwer losen. Das Motto von Germany's Next Toptrottel ist 'Nichts können ist alles' bzw. 'Man kann gar nichts, wenn man nur nicht will.'  
+
Germany's Next Toptrottel zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass nicht nur schlechtes [[Aussehen]] sondern auch mangelnde [[Leistung]] zählt. Egal, ob man nicht singen, nicht schauspielern nicht Autofahren oder etwas anderes gar nicht oder ziemlich beschissen kann - bei Germany's Next Toptrottel ist man auf jeden [[Fall]] richtig. Es ist egal, was man nicht kann - man muss nur irgend etwas nicht können und in einem Bereich ziemlich schwer losen. Das Motto von Germany's Next Toptrottel ist 'Nichts können ist alles' bzw. 'Man kann gar nichts, wenn man nur nicht will.'  
 +
Jeder asoziale, der nichts kann und nichts will, kann also bei Germany's Next Toptrottel mitmachen. Die einzige Grundvoraussetzung ist , er muss wenigstens die Z-Prominenz haben. Viele Teilnehmer gehen deswegen im Rahmen eines Vorbereitungsseminares zu [[Big Brother]]. 
  
  
Zeile 12: Zeile 13:
  
 
Bruce Darnell sitzt, obwohl er auch moderiert, in der Jury. Sein Wort zählt mehr als das der übrigen Jurymitglieder [[Yvonne Catterfeld]] und Oli P.  
 
Bruce Darnell sitzt, obwohl er auch moderiert, in der Jury. Sein Wort zählt mehr als das der übrigen Jurymitglieder [[Yvonne Catterfeld]] und Oli P.  
 +
Make-up Artist Boris Entrupp nimmt nicht an dieser Show teil, obwohl Bruce Darnell das gerne wollte. Bruce muss außerdem selber die Choreographie übernehmen.
  
  
 
== Die Finalisten der ersten Staffel ==
 
== Die Finalisten der ersten Staffel ==
 +
 +
* Emo-Gisele - Die [[Emo|Heulboje]], die zu weit am [[Wasser]] gebaut ist.
 +
 +
* A-Line Bob (die genau so heißt wie die dämliche gleichnamige [[Frisur]]) - die Alte mit der unerträglichsten [[Stimme]] Deutschlands.
 +
 +
* Gina-Lisa - Der verhinderte Pornostar, dem man die [[Haare]] zu bald abgeschnitten hat.
 +
 +
* [[Vincent Raven]] - Der nexte Uri Gellar, hat auch schon dessen Schwester Sarah Michelle vernascht
 +
 +
* [[Dieter Bohlen]] - der geheime Favorit von Bruce Darnell
 +
 +
* Mahmut [[Al Kaida]] - Ein [[Autofahrer, die bis zur Stoßstange auffahren|Autofahrer, der bis zur Stoßstange]] auffährt
 +
 +
* Bruce Darnell selbst - der Moderator, den jeder am Liebsten gleich rauswählen würde.
 +
 +
 +
== Was in den Folgen der ersten Staffel passiert ist ==
 +
 +
 +
'''1. Folge'''
 +
 +
Die Jungs und Mädchen wurden abgewogen, abgemessen und in Gruppen geteilt. Dann durften sie auch schon zeigen, was sie alles nicht konnten - nicht am Laufsteg laufen, bei den Fotoshoots losen, etc. Die Teilnehmer, die als zu gut empfunden wurden, mussten zu [[Germany's Next Topmodel]] gehen. Von der Heulboje Emo-Giselle gab es schon die ersten Tränen zu sehen.
 +
 +
 +
'''2. Folge'''
 +
 +
Bruce Darnell charterte einen Flug nach New Orleans. Dort mussten die Teilnehmer in der vollkommen überschwemmten Stadt mit Gummistiefel posen.

Version vom 24. März 2008, 16:28 Uhr

Locked.svg Dieser Artikel ist in Arbeit • Letzte Bearbeitung: 24.03.2008

Hier nimmt Hobgoblin69 Änderungen vor. Falls Du etwas dazu beitragen willst, melde Dich bitte in der Autorendiskussion oder in der Seitendiskussion.

Nimm keine eigenmächtigen Änderungen vor, bis dieser Baustein vom Autor entfernt wurde.

Tools.svg


Germany's Next Toptrottel ist ein Spin-off der Serie Germany's Next Topmodel und wird von Buschmann Bruce Darnell moderiert, der nach der zweiten Staffel von Germany's Next Topmodel einstimmig von Heidi Klum und dem Gnomkrieger Peyman Armin hinausgewählt wurde.


Konzept

Germany's Next Toptrottel zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass nicht nur schlechtes Aussehen sondern auch mangelnde Leistung zählt. Egal, ob man nicht singen, nicht schauspielern nicht Autofahren oder etwas anderes gar nicht oder ziemlich beschissen kann - bei Germany's Next Toptrottel ist man auf jeden Fall richtig. Es ist egal, was man nicht kann - man muss nur irgend etwas nicht können und in einem Bereich ziemlich schwer losen. Das Motto von Germany's Next Toptrottel ist 'Nichts können ist alles' bzw. 'Man kann gar nichts, wenn man nur nicht will.' Jeder asoziale, der nichts kann und nichts will, kann also bei Germany's Next Toptrottel mitmachen. Die einzige Grundvoraussetzung ist , er muss wenigstens die Z-Prominenz haben. Viele Teilnehmer gehen deswegen im Rahmen eines Vorbereitungsseminares zu Big Brother.


Die Jury

Bruce Darnell sitzt, obwohl er auch moderiert, in der Jury. Sein Wort zählt mehr als das der übrigen Jurymitglieder Yvonne Catterfeld und Oli P. Make-up Artist Boris Entrupp nimmt nicht an dieser Show teil, obwohl Bruce Darnell das gerne wollte. Bruce muss außerdem selber die Choreographie übernehmen.


Die Finalisten der ersten Staffel

  • A-Line Bob (die genau so heißt wie die dämliche gleichnamige Frisur) - die Alte mit der unerträglichsten Stimme Deutschlands.
  • Gina-Lisa - Der verhinderte Pornostar, dem man die Haare zu bald abgeschnitten hat.
  • Vincent Raven - Der nexte Uri Gellar, hat auch schon dessen Schwester Sarah Michelle vernascht
  • Bruce Darnell selbst - der Moderator, den jeder am Liebsten gleich rauswählen würde.


Was in den Folgen der ersten Staffel passiert ist

1. Folge

Die Jungs und Mädchen wurden abgewogen, abgemessen und in Gruppen geteilt. Dann durften sie auch schon zeigen, was sie alles nicht konnten - nicht am Laufsteg laufen, bei den Fotoshoots losen, etc. Die Teilnehmer, die als zu gut empfunden wurden, mussten zu Germany's Next Topmodel gehen. Von der Heulboje Emo-Giselle gab es schon die ersten Tränen zu sehen.


2. Folge

Bruce Darnell charterte einen Flug nach New Orleans. Dort mussten die Teilnehmer in der vollkommen überschwemmten Stadt mit Gummistiefel posen.