Geologenhammer

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 01:00, 27. Okt. 2015 von Burschenmann I. (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Geologenhämmer ist deer Hammer für Geologen.

Was sind Geologen?

Geologen sind Menschen, die mit Geologenhämmern arbeiten. Beachtenswert ist hierbei, dass ein Hammer allein noch kein Geologe ist.

Erfindung

Der Geologenhammer wurde am ca. 11. September 2001 von Herrn Dr. Sean Steinfeger erfunden, als dieser im Himalaya auf Forschungsreise war. Während er untersuchte, wie die indische und eurasische Platte zusammenhängen, machte er einen Schritt nach vorn. Was folgte, beschrieb Herr Steinfeger 2 Jahre später in der Sitzung der Menschen, die Steine lieben.

"Ich fiel in ein tiefes Loch, dass, wie ich später erfuhr, von meinem Jugendfreund Friedrich März gegraben worden war, als er seinen Bierdeckel suchte. Sofort begriff ich, dass ich, wahrscheinlich als zweiter Mensch auf Erden, unter dem Dach der Welt war. Anfangs war es sehr dunkel. Doch mein Messer funkelte im Schwarz und ich begriff, dass all jenes, was wir von klein auf gelernt hatten, Unsinn war."

Dr. Steinfeger entdeckte, dass die indische Platte nicht, wie bisher angenommen, unter das Gebirge reichte, sondern nur als Täuschung erfunden worden war. Er zückte schnell seinen Löffel und schlug gegen die Wand. Hierdurch zerstörte er das Werk.

Verschwörung

Herr Wegener fand an der Wand folgenden Brief geritzt.

"Sehr Geehrter Herr XXXXXXXX"

Schnell entzifferte er die Geheimschrift und bemerkte, dass die Erfindung der Kontinentalverschiebung, von ihm selbst zugunsten Marzens gepriesen, eine Lüge zur Einführung des Faches Geologie an Schulen war. Dies wurde getan, um das internationale Staatensystem durch Meerkostenbelastung ins Wanken zu bringen und neue Werke (es scheint sich hierbei um unterirdische Fabriken zur Produktion von Landbrücken zu handeln) zu bauen. Dr. Steinfeger jedoch reagierte besonnen und zückte seinen Geologenhammer, der mit kleinen Piratenfahnen für Spielkinder, die ihre Sandkastenphase vergessen haben, gefasst war und den er in der Kinderabteilung eines Küsters gekauft hatte. Mit diesem schlug er auf den Boden und hätte so beinahe die Vernichtung bewirkt. Dank seiner

großartigen Leistung wurde Herr Sean Steinfeger Ehrendoktor der Universität Satirien (tatsächlicher Tatsachenwert umstritten), der Thu und der Berliner Akademie der Künstlichen.

Wissenschaftliche Untersuchungen

Ein Geologe mit Hammer, der unerkannt bleiben möchte.

Wie durch bestochene Wissenschaftler herausgefunden wurde, besitzt ein solcher Hammer ein Potential zur Massenvernichtung. Wie durch nicht bestochene Wissenschaftler herausgefunden wurde, befindet sich in seinem Innern eine Kalksteinfossilienplatte, die von einem Seekraken stammen soll. Dieser war u. a. auch die wahre Ursache der Kontinentalverschiebung. Weiterhin besteht ein Geologenhammer aus sprödem Sedimentgestein, das wohl aus dem Billiglohnland China importiert wurde. Außerdem lässt sich in ihm ein Stück eines geschlachteten Küsters finden, dessen Funktion allerdings noch nicht ausreichend geklärt ist.

Alfred Wegener stellte vor seiner Verhaftung folgende Theorien zum Geologenhammer auf:

  1. Geologenhammer ist ein Fremdwort, das auf keinen Fall für den Deutschunterricht taugt.
  2. Geologenhämmer besitzen kein Massenvernichtungspotential.
  3. Ein Geologenhammer besitzt einen rein metaphysischen Wert, dient also zur Erfreuung von Erwachsenen, die die Sandkastenphase übersprungen haben.

Nach Herrn Wegeners Verhaftung und Hinrichtung gerieten seine Thesen in immer größere Bedenknis. Während sogenannte Neu-Steinfeger die existentielle Bedeutung von Punkt 3 hervorziehen, bleiben sogenannte Alt-Steinfeger bei der Meinung, dass alle Punkte den gleichen Stellenwert besitzen. Sogenannte moderne Wissenschaftler bezweifeln die Verharmlosung der Geologenhämmer. Bestärkt hierdurch fordert eine Lobby bereits die Abschaffung des Geologenhammers und das Verbot der Geologengenossenschaft. Thesen der modernen Wissenschaftler:

  1. Ein Geologenhammer ist gefährlich.
  2. Die Produktionsbedingungen von diesen Dingern rufen Erdbeben der Richterstärke 0,00004 hervor.
  3. Durch die dauernde Erschütterung gerät die Erde in Gefahr und das Ozonloch vergrößert sich.

Lebenserwartung

Ein Geologenhammer besitzt keine Lebenserwartung, sondern wird einzig und allein zum Zweck der ultimativen Zerstörung geschaffen.

Massenvernichtungswaffe

Wie geheime Untersuchungen in Computern des Zolls und des Bundesgrenzschutzes ergaben, wissen lediglich führende Politiker der Nation Deutschland von dem Massenvernichtungspotential. Zu beachten ist, dass besagte Erwachsene, die die Sandkastenphase übersprungen haben, gezielt beobachten und durch unbemerkbare Einflüsse (z. B. über Medien oder Türknäufe) zu Geologen werden lassen, welche sie für ihre Zwecke gebrauchen. Von führenden Geologenpsychiatern werden mittlerweile einige Merkmale eines Geologen festgestellt, die für dessen Hinwendung zu seinem Beruf ausschlaggebend waren:

  1. Geologen haben als Kinder die Sandkastenphase übersprungen.
  2. Geologen sind Menschen mit Durchsetzungsschwäche, die oft nicht ernst genommen werden.
  3. Aufgrund von Punkt 2 schreiben sie von vielen als beleidigend empfundene Äußerungen auf alles, was ihnen in den Weg kommt.

Es lässt sich also zusammenfassend sagen, dass Geologen Menschen mit einer Abnorm in einer bestimmten kindlichen Phase sind, die von skrupellosen (die Times) Politikern zu Massenmördern gemacht werden. Ziel dieser Politiker scheint die Weltherrschaft und Schaffung eines weiterführenden Geologieuterrichts an Schulen zu sein. Hierbei ist erst die Destabiliosierung der Welt durch massenhaften Einsatz von Geologenhämmern, anschließende Machtergreifung und schließliche Einführung besagten Unterrichts geplant. Dieser, von den meisten Schülern bereits als ausgesprochen sinnlos und langweilig empfundene Unterricht, der von namhaften Erziehungsexperten bereits aufs schärfste kritisiert wurde, soll durch weitere, nicht der gängigen Lehrmeinung entsprechende Thesen erweitert werden. Diese sind:

  1. Es gibt eine Lavaplatte, auf der Kontinente herum schwimmen.
  2. Es gibt gute Geologielehrer.
  3. Ja.
  4. In Peru wurde ein Riese gefunden, der für Erdbeben verantwortlich ist. Die glücklichen Finder haben ihn aus Angst vor Diebstahl nicht öffentlich publizieren lassen.

Warnungen der Experten

Experten sind der Meinung, dass Geologenhämmer auf keinen Fall in Kinderhände gehören.