Feuerstein

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 02:01, 21. Dez. 2015 von Fräulein Maus (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Feuersteine sind die neuste Alternative zum Feuerzeug. Da sie weder Gas noch Streichholzköpfe verbrennen, tragen sie dazu bei, die zu fast 99,9% durch Feuerzeuge ausgelöste globale Klimaveränderung zu stoppen.

Geschichte

Feuersteine wurden im Jahr 2222 vom Erfinder Albert Einfeuerstein erfunden. Er hatte sich lange mit den schädlichen Einflüssen der schnellen Abkühlung der Erde beschäftigt und sagte voraus, das sich in etwa mehreren Jahren an den Polen der Erde entsetzliche Eiswüsten bilden würden. Da dies schlimme Folgen für die dort lebenden Warmwasserfische hätte, beschloss er, gegen die Ursache dieser Katastrophe vorzugehen. Da fast alle schädlichen Klimagase von Feuerzeugen verursacht wurden, arbeitete er lange auf diesem Gebiet, bis er die sehr fortschrittlichen Feuersteine entwickelt hatte. Sie werden aus einem brodelnden Vulkan herausgeholt.

Funktion

Die Funktionsweise der Feuersteine ist revolutionär. Sie spart nicht nur Zeit (anzünden einer Kippe etwa 2 Stunden) sondern ist auch noch wahnsinnig kostengünstig! ( Ein Feuerstein, der für etwa 2000 Jahre reicht kostet nur schlappe 1000000 Euro!! Allerdings braucht man immer 2.) Zum Entzünden von etwas Entzündlichem schlägt man zwei der Wundersteine aufeinander. Bums, feddich ist das Feuer (wie gesagt nach etwa 2 stunden).

Siehe auch Herbert Feuerstein