Erdapfel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 16:27, 28. Feb. 2016 von Burschenmann I. (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erdapfel.jpg
Erdapfel
Art des Gewächses: Nachtblinde Sträucher
Herkunftsland: Peru
Größter Feind: Kartoffelkäfer
Wichtige Informationen: Nur gekocht essbar.

Erdapfel, (engl. pot-a-toe, germ. Übersetzung ein Gefäß/Topf worin Zehen gelagert werden) In den englischsprachigen Regionen wird immer von "pot-a-toe" gesprochen, wenn eigentlich ein Erdapfel gemeint ist. Leider hat es hier ein Missverständnis der Sprachen gegeben und das Wort Erdapfel wurde falsch übersetzt.


Geschichte

Ein Erdapfel, der zu lange unter der Erde lag.

In Peru Anfang Sommer des 15. Jahrhunderts warteten die Bauern/Bäuerinnen wie üblich auf die Apfelernte. Von einem Reisenden haben sie gehört, dass es angeblich auch Erdäpfel geben soll. So pflückten sie die Äpfel von den Bäumen und vergruben sie unter der Erde. Sie warteten und warteten. Anfang Sommer des 16. Jahrhunderts, begaben sich die Enkel der damaligen Bauern/Bäuerinnen auf Erdapfelsuche und fanden unter der Erde braune Klumpen. Nach dem Waschen und Schrubben kamen gelbliche, schrumpelige Erdäpfel zum Vorschein. Damals war es ein weit verbreitetes Gerücht, dass die Peruaner eine exotische Frucht gezüchtet haben und die Spanier wurden dadurch aufmerksam. Sie segelten über den Atlantik nach Peru um sich dort an den wundervollen Früchten der Natur zu bedienen. So gelang der Erdapfel nach Europa.

21. Jahrhundert

Es ist zu sehen, dass man noch immer denselben Erdapfel isst wie damals. Dieser ist in Europa sehr weit verbreitet, da er sich hartnäckig durch die Jahreszeiten kämpft und leicht anzubauen ist.

Verwendung

Der Erdapfel wird vor allem als Lebensmittel verwendet. Kürzlich aber erst fand man heraus, das der Erdapfel einer der besten Fleckentferner ist. Zuerst muss er geschält und in Scheiben geschnitten werden, der Fleck wird mit den Erdapfelscheiben eingerieben, dann nur noch in die Waschmaschine mit dem Kleidungsstück und der Fleck ist weg! Es muss aber unbedingt ein speckiger Erdapfel verwendet werden!

Zusammenfassung

Ein Erdapfel ist ganz schlicht und einfach, ein gammeliger Apfel, der unter der Erde gelagert wurde. Als Rohkost ist er nicht zu empfehlen, da der Erdapfel giftige Stoffe beinhaltet, die zu Autounfällen führen können.