Brei: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
(F - IL)
 
(4 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Der Name Brei (brutus=brüten; eius=Eier) kommt aus dem römischen und bedeutet in etwa so viel wie das Ausbrüten von Eiern. Der Name kommt daher, dass man damals durch das auf den Boden werfen von Eiern versucht hat eine Speise für Leute zu erfinden, die nicht sehr anspruchsvoll sind. Nur einmal wurde anstatt ein Ei eine Kartoffel versehentlich auf den Boden geworfen, sodass ein dickflüssiges essbares etwas entstand.
+
Der Name '''Brei''' (brutus=brüten; eius=Eier) kommt aus dem [[Rom|römischen]] und bedeutet in etwa so viel wie das Ausbrüten von [[Ei]]ern. Der Name kommt daher, dass man damals durch das auf den [[Boden]] werfen von Eiern versucht hat eine Speise für Leute zu erfinden, die nicht sehr anspruchsvoll sind. Nur einmal wurde anstatt ein Ei eine [[Kartoffel]] versehentlich auf den Boden geworfen, sodass ein dickflüssiges essbares etwas entstand.
Ein zähflüssiger Stoff, der meist als [[Nahrungsmittel]] für alte [[Greis]]e ohne Gebiss oder [[Säugling]]e dient. Dazu dienen meist gemahlene [[Chili]]- und [[Peperoni]]schoten, welche mit [[Wasser]] vermengt werden. Dies hat den [[Vorteil]] dass der [[Darm]] gleich mitgereinigt wird. Auch besteht Brei aus geschrottetem Korn, also das, das der böse Bub vom Bauernhof zertrampelt wenn er die [[Erdbeere]]n klaut.
 
  
 +
Ein zähflüssiger Stoff, der meist als [[Nahrungsmittel]] für alte [[Greis]]e ohne Gebiss oder [[Säugling]]e dient. Dazu dienen meist gemahlene [[Chili]]- und [[Peperoni]]schoten, welche mit [[Wasser]] vermengt werden. Dies hat den [[Vorteil]] dass der [[Darm]] gleich mitgereinigt wird. Auch besteht Brei aus geschrottetem [[Diverses:Kimme und Korn|Korn]], also das, das der böse Bub vom Bauernhof zertrampelt wenn er die [[Erdbeere]]n klaut.
  
 
[[Japan]]ische Immigranten verwechseln den "Brei" oftmals mit "Blei" bzw. tun sich in der richtigen Aussprache schwer. Das [[Kernkraftwerk Phillipsburg]], welches von japanischen [[Ingenieur]]en aufgebaut wurde, ist an Stelle von [[Blei]] mit Brei isoliert. Das hält zwar, weil der Brei nach vielen [[Jahr]]en jetzt hart geworden ist, stinkt aber so infernalisch, dass sich kein Gesundheitsbeamter rantraut, also läuft das Geschäft glänzend.
 
[[Japan]]ische Immigranten verwechseln den "Brei" oftmals mit "Blei" bzw. tun sich in der richtigen Aussprache schwer. Das [[Kernkraftwerk Phillipsburg]], welches von japanischen [[Ingenieur]]en aufgebaut wurde, ist an Stelle von [[Blei]] mit Brei isoliert. Das hält zwar, weil der Brei nach vielen [[Jahr]]en jetzt hart geworden ist, stinkt aber so infernalisch, dass sich kein Gesundheitsbeamter rantraut, also läuft das Geschäft glänzend.
Zeile 7: Zeile 7:
  
 
[[Kategorie: Nahrungsmittel]]
 
[[Kategorie: Nahrungsmittel]]
[[Kategorie: Kulinarik]]
+
[[Kategorie:Essen und Trinken]]
[[Kategorie:Essen und Trinken|{{PAGENAME}}]]
+
 
 +
[[kamelo:Brei]]

Aktuelle Version vom 17. Mai 2016, 20:06 Uhr

Der Name Brei (brutus=brüten; eius=Eier) kommt aus dem römischen und bedeutet in etwa so viel wie das Ausbrüten von Eiern. Der Name kommt daher, dass man damals durch das auf den Boden werfen von Eiern versucht hat eine Speise für Leute zu erfinden, die nicht sehr anspruchsvoll sind. Nur einmal wurde anstatt ein Ei eine Kartoffel versehentlich auf den Boden geworfen, sodass ein dickflüssiges essbares etwas entstand.

Ein zähflüssiger Stoff, der meist als Nahrungsmittel für alte Greise ohne Gebiss oder Säuglinge dient. Dazu dienen meist gemahlene Chili- und Peperonischoten, welche mit Wasser vermengt werden. Dies hat den Vorteil dass der Darm gleich mitgereinigt wird. Auch besteht Brei aus geschrottetem Korn, also das, das der böse Bub vom Bauernhof zertrampelt wenn er die Erdbeeren klaut.

Japanische Immigranten verwechseln den "Brei" oftmals mit "Blei" bzw. tun sich in der richtigen Aussprache schwer. Das Kernkraftwerk Phillipsburg, welches von japanischen Ingenieuren aufgebaut wurde, ist an Stelle von Blei mit Brei isoliert. Das hält zwar, weil der Brei nach vielen Jahren jetzt hart geworden ist, stinkt aber so infernalisch, dass sich kein Gesundheitsbeamter rantraut, also läuft das Geschäft glänzend.